Spezial-Abo

Zweiter Todestag von Keith Flint: The Prodigy erinnern an ihren Sänger

von

Am zweiten Todestag des The-Prodigy-Sängers Keith Flint erinnern seine hinterbliebenen Bandkollegen Liam Howlett und Keith Palmer mit einem bewegenden Twitter-Statement an den 2019 verstorbenen Musiker. Dazu posteten sie ein Foto von Flint, das ihn während einer Liveshow zeigt.

Liam Howlett und Keith Palmer (auch als Maxim bekannt) schrieben am Donnerstag (4. März) via Twitter: „Zwei Jahre sind schon vergangen. Wir vermissen dich so sehr, Bruder. Dein Licht brennt hell. Deine Energie wird niemals verblassen. Bleib wie du bist. Belasse es beim Punkrock. Wir leben für immer! LH & MAXIM.“ Nachdem Keith Flint am Morgen des 4. März 2019 tot in seinem Haus in Essex aufgefunden wurde, erklärte die Band später über ihre offizielle Website, dass die Todesursache Suizid gewesen sei.

Dokumentarfilm in Erinnerung an Keith Flint

Zuletzt ließen die Musiker Mitte Februar von sich hören, als sie einen The-Prodigy-Dokumentarfilm in Erinnerung an Keith Flint ankündigten. Umgesetzt werden soll das Projekt von dem britischen Regisseur Paul Dugdale und der Produktionsfirma „Pulse Films“, die zuvor Fernsehserien wie „Gangs of London“ realisierte. Der geplante Film sei „die rohe, kompromisslose und emotionale Geschichte einer Bande junger Gesetzloser aus Essex, die sich im Wirbel der britischen Raveszene der späten 80er Jahre zusammengeschlossen haben“, so „Pulse Films“ in einer Erklärung. Im vergangenen September kündigten Liam Howlett und Keith Palmer außerdem an, dass sie nachdem Tod von Keith Flint erstmalig wieder an einem neuen Album arbeiten würden.


Billie Eilish: Das sagt Bruder Finneas über ihre neue Haarfarbe
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €