50 Cent wird wegen seiner Serie „BMF“ bedroht

von

50 Cent erlangte als Rapper Bekanntheit, versuchte sich seither aber auch als Schauspieler und zuletzt als Produzent und Regisseur. Für die Serie „Power“ war er als Hauptdarsteller und Produzent tätig. Sein aktuelles Werk „BMF“ (Black Mafia Family) läuft seit Ende September auf Starzplay. Nach bislang vier veröffentlichten Folgen gibt es nun von einem ehemaligen Künstler Drohungen.

Die Serie erzählt die wahre Geschichte der Brüder Demetrius Edward ,Big Meech‘ und Terry ,South West‘ Flenory, die durch ihre unterschiedlichen Fähigkeiten ein erfolgreiches Drogen-Syndikat aufbauen konnten. Schließlich führte sie ihr Weg in die Welt des HipHops und sie beschlossen ein Label zu gründen. Unter dem Namen BMF Entertainment produzierten sie Anfang der 2000er Musik und wuschen nebenbei ihr Geld aus den Drogengeschäften.

Einziges Signing des BMF Labels droht 50 Cent

Der einzige jemals gesignte Rapper des Labels war Bleu DaVinci – und dieser hat es nun auf die Serie abgesehen. In einem kurzen Video droht er 50 Cent und den Produzenten, dass sie Konsequenzen zu erwarten haben, wenn sie ihn in der Serie falsch darstellen.

„Das Einzige, was ich sage, ist, dass ich zu euch komme, wenn ihr mich falsch darstellt. […] Es wird keine weiteren Dreharbeiten geben. Es wird nichts mehr gefilmt. Ich werde versuchen, einen Weg zu finden, alles daran zu versauen, wenn ihr mich falsch darstellt.“

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von DJ Akademiks (@akademiks)

Für seine Verbindung zur Black-Mafia-Familie saß Bleu DaVinci fünf Jahre im Gefängnis. Schon damals wurde vermutet, dass der Rapper die Brüder verraten und mit der Polizei zusammengearbeitet habe. Deshalb haben einige Fans den Verdacht, DaVinci würde mit der Drohung versuchen zu verhindern, dass seine Spitzeleien in der Serie gezeigt werden und seinen Ruf schädigen.

Die Serie hat einige besondere Gäste zu bieten, so werden die Brüder ‚Big Meech‘ und ‚South West‘ von ihren echten Söhnen verkörpert. Snoop Dogg konnte die Rolle des Pastor Swift ergattern und Eminem spielt einen drogenverkaufenden Teenager, der eigentlich FBI-Agent ist.


Katja Krasavice könnte „50 Bücher“ über Belästigung schreiben
Weiterlesen