Biopic über Whitney Houston: Naomi Ackie übernimmt Hauptrolle

von

Die britische Schauspielerin Naomi Ackie flog 2019 noch in „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ als mysteriöse Jannah durch die Galaxie. Demnächst steht sie in einem Biopic vor der Kamera – und zwar als Musiklegende Whitney Houston.

„Wir haben den Großteil des vergangenen Jahres damit verbracht, nach einer Schauspielerin zu suchen, die Whitney Houston verkörpern könnte“, sagte Stella Meghie gegenüber dem „Hollywood Reporter“. Ackies Fähigkeit, die Bühnenpräsenz einer Weltikone und zugleich ihre menschliche Seite einzufangen, habe die Regisseurin tief gerührt. Die 28-Jährige stammt ursprünglich aus London. 2017 erhielt sie von der British Academy Awards die Auszeichnung als Beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in „Lady Macbeth“.

Das Drehbuch zum Biopic „I Wanna Dance With Somebody“ stammt nun aus der Feder von Autor Anthony McCarten, der bereits den preisgekrönten Musikfilm „Bohemian Rhapsody“ über Freddie Mercury schrieb. Sowohl Houstons Nachlassverwalterin und langjährige Managerin Pat Houston als auch der Musikproduzent Clive Davis sind jetzt außerdem bei der Produktion mit von der Partie.

Clive Davis war es auch, der Houston einst entdeckte. Naomi Ackie erinnert ihn an die verstorbene Ikone, wie er „Hollywood Reporter“ offenbarte: „Ihr Probeaufnahmen waren so kraftvoll, dass mir ein Schauer über den Rücken lief“, beschreibt er das Casting. Der Film namens „I Wanna Dance With Somebody“ soll im November 2022 erscheinen.

Houston avancierte in den 1980er-Jahren zum Weltstar. 1992 spielte sie an der Seite von Kevin Costner in „Bodyguard“ mit. Am 11. Februar 2012 fand man sie mit Spuren von Kokain und Beruhigungsmitteln im Blut tot in der Badewanne ihres Hotelzimmers auf.


Das angebliche Ende der Originalität: Warum die Reboot-Culture in Hollywood boomt
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €