Spezial-Abo

Charli XCX will in der Quarantäne ein neues Album aufnehmen – Release im Mai

von

Während andere Bananenbrot backen und Yoga-Tutorials im Netz teilen, hat die britische Künstlerin lieber die Zeit in der Selbstisolation während der Corona-Krise zum intensiven Musikmachen gemacht. Und nicht nur das: Schon am 15. Mai 2020 soll ein neues Album von Charli XCX veröffentlicht werden. Die Neuigkeit teilte die Sängerin selbst auf ihrem YouTube-Kanal mit. Schaut Euch hier die Message an:

https://www.youtube.com/watch?v=JDlubOmyZOs&feature=youtu.be

In dem Clip macht sie auch klar, dass es sich bei HOW I’M FEELING NOW nur um einen Arbeitstitel handelt. Ansonsten möchte sich die Britin dieses Mal um vieles selbst kümmern – beim Artwork der Platte angefangen, bis hin zur Produktion. Das Album ist als intimes DIY-Gegenstück zum lauten CHARLI zu sehen, dem Album, das sie im vergangenen September veröffentlichte und von ME-Autor Thomas Winkler viereinhalb von sechs möglichen Sternen bekam. Seine Begründung: „Die britische Pop-Sängerin beweist, dass sie auch im Mainstream eine Zukunft hat.“

Im offiziellen Statement zum neuen Werk spricht Charli XCX ihre Fans direkt an: „Hallo Leute, hier ist Charli. Ich hoffe, Ihr tut alles, was Ihr tun müsst, um in dieser Zeit völlig unbekannten Neulandes positiv zu bleiben. Positiv zu bleiben geht für mich Hand in Hand mit Kreativität. Deshalb habe ich beschlossen, diese Isolationszeit zu nutzen, um ein brandneues Album von Grund auf neu zu erstellen.“

Weiter erklärt sie: „Ich werde mich auch an Leute im Internet wenden, um mit ihnen zusammenzuarbeiten, und ich werde den gesamten Prozess super offen halten, damit jeder, der zuschauen möchte, dies kann. Ich werde Demos veröffentlichen, ich werde Acapellas veröffentlichen, ich werde Textkonversationen mit mir und allen Mitarbeitern veröffentlichen, ich werde mich selbst im Studio filmen, ich werde Zoom-Konferenzen durchführen, um Fans oder Zuschauer zu fragen. Für Meinungen oder Ideen werde ich eine E-Mail-Adresse einrichten, damit Fans und jedermann mir Beats oder Referenzen schicken kann. Das Ganze in diesem Sinne wird äußerst kollaborativ sein, da jeder, der sich beteiligen möchte, seine Kreativität neben meiner erforschen kann.“

Was durch diese Sätze deutlich wird: Momentan steht der Erscheinungstermin und die Idee für die Platte fest, doch alles Weitere muss sich erst noch ergeben. Ein fertiges Album gibt es aktuell also nicht, die Songpläne sind nur grob da. Dazu sagt die Musikerin: „ich fange im Grunde genommen bei Null an, also hoffentlich halte ich die Frist ein!“


Roland Meyer de Voltaire: „Ich empfinde es als Vergeudung meiner Zeit, anderer Musik 1:1 nachzueifern“
Weiterlesen