Spezial-Abo
Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Coachella 2020 wird wegen Coronavirus erst im Oktober stattfinden

Rage Against The Machine, Lana Del Rey, Thom Yorke und auch Frank Ocean sind die großen Namen, mit denen das Coachella in diesem Jahr wirbt. Doch Fans der Künstler*innen und Bands müssen sich nun noch bis Herbst gedulden. Denn aufgrund des grassierenden Coronavirus habe die Gesundheitsbehörde von Riverside County den Veranstaltern des kalifornischen Riesenevents nahe gelegt, von dem Termin im April abzusehen. Und tatsächlich: Das Coachella ist jetzt für die Wochenenden vom 9. bis 11. Oktober und 16. bis 18. Oktober 2020 angesetzt.

In der Regel werden bei dem auch für Influencer*innen sehr beliebten Open Air um die 125.000 Feierwütige erwartet. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wem es nicht möglich ist, an den neuen Dates an dem US-Festival teilzunehmen, bekommt sein Geld zurück. Wie genau das funktioniert, soll bis zum 13. März geklärt sein. Das ist schon mal mehr als beispielsweise beim SXSW – dieses Festival bietet nämlich bisher überhaupt keine Rückerstattung an.

Das Coachella startete 1999 als Geheimtipp, mittlerweile reisen Musikfans aus aller Welt für das drittgrößte Festival international an. Dieses Jahr sollte es zum 21. Mal in Indio, Kalifornien zelebriert werden. Doch da bereits bei drei Personen in Coachella Valley das Coronavirus festgestellt wurde, empfanden Behörden und Veranstalter das Risiko zu hoch, die Veranstaltung wie geplant auf die Beine zu stellen.


Fünf Fragen an die deutsche Band CHILDREN: Was macht die Corona-Krise mit Euch?
Weiterlesen