Spezial-Abo
🔥Marvel-Filme: Das sind die besten Soundtracks

Daft Punk sind zurück: „Occhiali Neri“-Soundtrack für Dario Argento

Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de und kann dort komplett nachgelesen werden.

Das neue Projekt von Daft Punk steht fest: Wie Dario Argento bekannt gab, wird das französische Electro-Duo den Soundtrack zu dessen neuen Giallo-Horrorfilm „Occhiali Neri“ (deutsch: „Schwarze Brille“) komponieren. Das gab der italienische „Suspiria“-Regisseur bekannt.

Demnach hätten die zwei Franzosen ihn selbst gefragt, ob sie die Songs besteuern dürften. Argentos Tochter Asia wird die Hauptrolle in dem Film übernehmen, dessen Dreharbeiten nun – falls Corona nicht mehr dazwischenfunkt – eigentlich beginnen sollten. Aktueller Startschuss soll September 2020 sein. „Sie verehren mich, sie kennen alle meine Werke“, teilte der 79-jährige der „Repubblica“ mit. „Sie hörten von französischen Freunden, dass ich den Film drehe und riefen an: ‚Wir wollen mit Dir zusammenarbeiten!‘“.

Erstes Album seit „Random Access Memories“

Daft Punk sollen der Horror-Ikone die ersten Stücke bereits bald schicken. Argento ist sehr empfindlich, was sein Vermächtnis angeht. Der Soundtrack von Radiohead-Sänger Thom Yorke für das „Suspiria“-Remake von Luca Guadagnino hat ihm überhaupt nicht gefallen. Sein eigenes 1977er-Werk hatten die Progrocker von Goblin vertont.

Für Daft Punk, deren „Occhiali Neri“ ihr zweiter Score – nach dem wie Temp Music klingendem – „Tron: Legacy“ von 2010 wäre, käme diese Auftragsarbeit sicher nicht ungelegen. Es wäre ein vorsichtiger Versuch, nach dem gigantischen Erfolg ihres Albums RANDOM ACCESS MEMORIES wieder zu neuen Ufern aufzubrechen.


Hype beiseite: 8 Podcasts, die sich wirklich lohnen
Weiterlesen