„Das Damengambit“: Regisseur beantwortet Frage nach möglicher Fortsetzung

von

Knapp ein Jahr ist es her, dass die erste Staffel der Serie „The Queen‘s Gambit“ (dt. Das Damengambit) bei Netflix an den Start ging. Das ungewöhnliche Format über den Aufstieg einer jungen Schachspielerin (Anya Taylor-Joy) begeisterte Zuschauer*innen weltweit und brachte sowohl dem Cast als auch den Schöpfer*innen diverse Auszeichnungen ein.

Zuletzt fragten sich Fans der Serie vermehrt, ob es bereits Pläne für eine weitere Staffel gebe. Auch auf diversen Online-Portalen hielten sich hartnäckig Gerüchte um eine geplante Fortsetzung. Nun brachte Regisseur Scott Frank Licht ins Dunkel und machte klar: Eine zweite Staffel wird es wohl nicht geben.

Angst die Geschichte zu „ruinieren“

„Ich habe das Gefühl, dass wir die Geschichte erzählt haben, die wir erzählen wollten, und ich mache mir Sorgen – lassen Sie es mich anders ausdrücken – ich habe Angst, dass wir das, was wir bereits erzählt haben, ruinieren würden, wenn wir versuchen, mehr zu erzählen“, sagte der Emmy-Gewinner am Sonntag dem Magazin „Deadline“.

Produzent William Hoberg fügte hinzu, man wolle jedoch dringend weiter zusammenarbeiten. „Wir werden versuchen, eine andere Geschichte zu finden, die wir mit der gleichen Leidenschaft und einem Team von erstaunlichen Künstler*innen erzählen können“ so Hoberg.

Anya Taylor-Joy als Elizabeth „Beth“ Harmon in der ersten Staffel der Serie.

Auch die Hauptdarstellerin der Erfolgsserie Anya Taylor-Joy pflichtete den beiden bei und betonte ihren Willen zur weiteren Zusammenarbeit.

Fehlende Romanvorlage

Eine große Hürde bei den Überlegungen zu einer Serienfortsetzung dürfte wohl auch die Tatsache gewesen sein, dass diese ohne eine Vorlage auskommen müsste. Beruhte die Mini-Serie in weiten Teilen auf dem gleichnamigen Roman von Walter Tevis, so hätte man für eine Fortsetzung eine komplett eigene Geschichte kreieren müssen.

Für viele Fans dürfte es dennoch eine Enttäuschung sein. „Das Damengambit“ gilt mit knapp 62 Millionen Views im ersten Monat als eine der beliebtesten Netflix-Serien jemals. Auf einschlägigen Bewertungsportalen wie „rottentomatoes“ erhält das Format aktuell Beliebtheits-Werte von 96%. Auch die Emmy-Bilanz der Serie spricht eine klare Sprache. Ganze elf Awards durften Cast und Macher*innen im vergangenen Jahr mit nach Hause nehmen.

Netflix

Klage wegen Bedrohung und Belästigung: Nicki Minaj und ihrem Ehemann drohen 15 Millionen Dollar Strafe
Weiterlesen