Spezial-Abo

Golden Globes 2021: Netflix gewinnt über die Hälfte seiner Nominierungen

von

Die Serien „The Crown“ und „Das Damengambit“ verhalfen Netflix am 28. Februar 2021 dabei, seine Nominierungen bei der diesjährigen Golden-Globe-Verleihung in zahlreiche Gewinne umzuschreiben. Der Streamingriese gewann sechs der elf angebotenen Fernsehpreise. Währenddessen erhielten Amazon und Apple jeweils einen Golden Globe.

Damit übertraf Netflix das Jahr 2019, in dem die Serie „The Kominsky Method“ drei Auszeichnungen gewann und damit gleichauf mit Streamingdienst FX lag. Nach einem Jahr, in dem die COVID-19-Pandemie die digitalen Dienste im Allgemeinen sichtbarer und vor allem relevanter machte, waren die Streaming-Siege 2021 nicht verwunderlich.

Gewinner*innen der Fernseh- und TV-Kategorien

Schauspielerin Emma Corrin beispielsweise ergatterte den ersten Netflix-Fernsehpreis an dem Abend. Mit ihrer Darstellung der Prinzessin Diana in „The Crown“ schlug sie Olivia Coleman, die in dem Drama ihre Schwiegermutter spielte, Laura Linney und auch Sarah Paulson. Insgesamt holte die britische Serie vier Golden Globes. Darunter auch den Preis für das beste TV-Drama. Auch Josh O’Connor, der Prince Charles in der Serie spielt, gewann den Darstellerpreis. Gillian Anderson wurde mit ihrer Rolle als Margaret Thatcher zudem zur besten Nebendarstellerin gekürt.

Des weiteren gewann Anna Taylor-Joy aus dem Drama „Das Damengambit“, noch vor Shira Haas aus „Unorthodox“, die Auszeichnung als beste Darstellerin einer Miniserie.

Netflix schlug andere Streamingdienste

Apple TV+ gewann in diesem Jahr seinen ersten Golden Globe. Für die Komödie „Ted Lasso“ holte sich Jason Sudeikis den Preis als bester Hauptdarsteller. Bereits im vergangenen Jahr war das hauseigene Drama „The Morning Show“ in zahlreichen Kategorien nominiert.

HBO, das in sieben Kategorien nominiert war, holte letztendlich nur einen Titel. Mark Ruffalo gewann für seine Rolle in „I Know This Much Is True“ die Auszeichnung als bester Schauspieler in einer Miniserie. Der Golden Globe für die Streamingplattform Amazon Prime ging hingegen an John Boyega in „Small Axe“.

Die Streamingdienste Hulu mit sechs Nominierungen und Showtime mit fünf gingen dabei leer aus. Im vergangenen Jahr konnte HBO Max den anderen Streamingplattformen standhalten. In diesem blieb der Dienst neben AMC, BBC America, Disney+, FX und dem Golden-Globe-Sender NBC außen vor.


Steven Spielberg und „Stranger Things“-Schöpfer verfilmen Stephen-King-Roman
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €