Spezial-Abo

Die Alben der Woche mit Metronomy, Bat For Lashes und Blood Orange

von

Album der Woche: Metronomy – SUMMER 08 (4,5 Sterne)

Retropop: check! Retrogefühl: geht ja nicht. Trotzdem überzeugt Joe Mounts Prinzip auch auf seinem fünften Album.

Metronomy Summer 08 Cover

Es zieht ihn zurück ins Jahr 2008. Als Joe Mount noch draußen unterwegs war. Die Nächte durch. Suchte. Fand. Liebte. Die Zeit vergaß. Drogen nahm. Auf Partys ging. Selbst die Party machte. Aber so gut er es damals schon beherrschte, Musik aus der Vergangenheit in ein absolutes Jetzt der träumenden Köpfe und sich bewegenden Körper zu entführen, so eindeutig würde auch er daran scheitern, das alte Gefühl, den jungen Mount zurückzuholen. Und weil er das natürlich weiß, ist SUMMER 08 auch kein Versuch, sein so prächtig verblasenes zweites Album NIGHTS OUT von 2008 in die Gegenwart zu verlängern, sondern ein überlegt konstruiertes Werk, das das Damals sowohl musikalisch als auch textlich reflektiert.

>>> zur vollständigen Review von SUMMER 08

https://www.youtube.com/watch?v=HA4etK0E7-A

Bat-for-Lashes---The-Bride---Neil-Krug_670Bat For Lashes – THE BRIDE (5 Sterne)

Auf ihrem vierten Album spielt die Britin mit sakraler und ergreifender Indiefolk-Kraft das Szenario eines abrupt zu Ende gegangenen Traums von einer Ehe durch.

>>> zur Review von THE BRIDE

 

beyond_the_wizards_sleeve_the_soft_bounce_album_artwork_1024x1024Beyond The Wizard’s Sleeve – THE SOFT BOUNCE (4,5 Sterne)

Debütalbum des Psychedelic-Rock-Outfits der Dance-Meister Erol Alkan und Richard Norris.

>>> zur Review von THE SOFT BOUNCE

Beyond The Wizards Sleeve „Diagram Girl“ (Official Music Video) auf YouTube ansehen

Blink-182_-_CalforniaBlink-182 – CALIFORNIA (3 Sterne)

In die Jahre gekommener Pop-Punk, den auch ein maßgeblicher Personalwechsel weder frischer noch ernsthafter macht.

>>> zur Review von CALIFORNIA

t:Bored To Death by blink-182


Get our new album „California“ and see all tour dates at blink182.comauf SoundCloud ansehen

Blood OrangeBlood Orange – FREETOWN SOUND (4 Sterne)

Die Songs treten zugunsten eines einheitlichen Soundkonzeptes zurück: Dev Hynes inszeniert auf seinem dritten Blood-Orange-Album den Jam.

>>> zur Review von FREETOWN SOUND

 

JohnRobertsJohn Roberts – PLUM (4,5 Sterne)

Advanced House: mehr polyrhythmische Extravaganzen, mehr abenteuerliche orientalische Melodielinien.

>>> zur Review von PLUM

t:BED002 – JOHN ROBERTS – SIX by 1800JOHNROBERTS


BED002

SIX
BY JOHN ROBERTS
2016, 7” FLEXI/DIGITAL, STEREO AUDIO
WRITTEN & PRODUCED BY JOHN ROBERTS IN NEW YORK & LOS ANGELES

PURCHASE PHYSICAL:
http://tinyurl.com/jm7ynxl

PURCHASE DIGITAL:
http://tinyurl.com/zjp85c6

MORE INFO:
WWW.BRUNETTE-EDITIONS.COMauf SoundCloud ansehen


5 Acts, die beweisen: Pop-Punk ist zurück!
Weiterlesen