Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Eminem verkauft NFT: „Shady Con“ schon nach kurzer Zeit vergriffen

von

Nach The Weeknd hat nun auch Eminem über die Plattform Nifty Gateway NFTs verkauft. Ein erfolgreiches Business für den Rapper, denn der Drop in Sammelfigur-Optik war schnell ausverkauft. Inzwischen kann man die NFTs aber auf der Plattform für das Dreifache des ursprünglichen Kaufpreises erhalten – anfänglich wurden sie für 313 US-Dollar angeboten.

Eminems Sammelleidenschaft

Inspiration zur NFT-Serie „Shady Con“ zog der Rapper aus seiner eigenen Sammelbegeisterung. Er erklärte, dass er schon seit seiner Kindheit selbst Comics, Baseballkarten oder Spielzeug sammele. Nun möchte auch er Sammelgegenstände beisteuern. Neben Actionfiguren kann man auch Beats erwerben, die von „Slim Shady“ selbst komponiert wurden. Ein Beat mit dem Titel „Stan’s Revenge“ liegt jedoch bereits bei über 40.000 Dollar. Durch diesen Verkauf sollen Fans nun auch Stücke von der Rap-Legende als Wertanlage bekommen.


Jetzt offiziell: Clubs sind Kultur – hier der Beschluss des Deutschen Bundestags
Weiterlesen