„Fast & Furious“-Franchise bekommt mit Teil 10 und 11 ein Doppel-Finale

von

Hauptdarsteller Vin Diesel hatte es im Februar 2019 bereits vorgeschlagen, nun ist es offiziell bestätigt worden: „Fast & Furious“  – die erfolgreichste Action-Filmreihe aller Zeiten – wird mit gleich zwei Filmen, die eine Story verfolgen werden, zum Ende kommen. Wie die amerikanische Hollywood-News-Seite „Deadline“ verkündete, wurden ein 10. und 11. Teil als großes Finale in Auftrag gegeben. Zwar handelt es sich dabei offiziell um den Abschluss der Saga – weitere Spin-Offs, wie zuletzt „Hobbs & Shaw“ sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Zudem halten sich bereits hartnäckige Gerüchte darum, wer die letzten zwei Teile der Filmreihe inszenieren soll. Laut „Deadline“ und der Zeitschrift „Variety“ handelt es sich dabei um niemand Geringeres als Justin Lin, der bereits bei vier Filmen des Franchises Regie geführt hat – zuletzt bei dem jüngsten Teil „Fast & Furious 9“. Ob es sich dabei jedoch um einen Fakt oder immer noch um ein Gerücht handelt, wurde von offizieller Seite noch nicht aufgeklärt. Sicher ist jedoch, dass mit einem spektakulärem Ende zu rechnen ist: Wie Ludacris und Michelle Rodriguez kürzlich offenbar bestätigten, soll ein Teil des neunten Films im Weltall stattfinden – wie das wohl bei dem 10. und 11. Film getoppt werden soll?

In „Fast & Furious 9“ bekommt es Dominic Toretto (Vin Diesel) mit mit seinem verschollenen Bruder und Killer Jakob (John Cena) zu tun, der eine Allianz mit Cipher (Charlize Theron) schließt, um sich an Dom zu rächen. In den Nebenrollen kehrt Oscar-Preisträgerin Helen Mirren und Lucas Black zurück, Neuzugänge sind Rapperin Cardi B und der durch „Guardians Of The Galaxy“ bekannte Schauspieler Michael Rooker.

Der Kinostart von „Fast & Furious 9“ wurde aufgrund der Coronavirus-Pandemie zuletzt auf den 21. Mai 2021 verschoben.


Depeche Mode sind für Charlize Theron der Soundtrack ihres Lebens
Weiterlesen