Foo Fighters steigen bei James Cordens „Carpool Karaoke“ ein und jammen im Gitarrengeschäft

von

Zurzeit müssen offenbar alle Künstler und Bands einmal in das Carpool-Karaoke-Auto von James Corden eingestiegen sein, um ihr Album zu promoten – sogar Rockbands. Nach Chris Martin, Ed Sheeran und den Red Hot Chili Peppers waren am vergangenen Mittwoch auch die Foo Fighters zu Gast bei James Corden. Im Gepäck hatten sie ihr neues Album CONCRETE AND GOLD, das am 15. September erschienen ist.

Während ihrer Autofahrt sangen die Foo Fighters mit James Corden Klassiker wie „All My Life”, „Best of You”, „Learn to Fly” sowie „Sky Is a Neighborhood” von ihrer neuen Platte. Zwischendurch erzählten sie, warum alle Bandmitglieder immer zusammen in einem kleinen Van sitzen, obwohl ihnen bei der Tour mindesten fünf davon zur Verfügung gestellt werden, wie der legendäre Unfall von Dave Grohl, bei dem er sich das Bein brach, die beste Live-Show wurde und was eine Karaoke-Maschine mit der Gründung der Foo Fighters zu tun hat. Am Ende stürmten die Foo Fighters und Corden ein Gitarren-Geschäft, das passenderweise seine Fassade mit einem riesigen Plakat von Taylor Hawkins schmückt. Zusammen jammten sie am Schlagzeug und coverten auf einer kleinen Bühne Rick Astleys „Never Gonna Give You Up”. Mal wieder.

 

t:Foo Fighters steigen bei James Cordens „Carpool Karaoke“ ein und jammen im Gitarrengeschäft


Nach den Shows von Beatsteaks, Marteria, Rudimental und AnnenMayKantereit, ist jetzt auch der Livemitschnitt der Foo Fighters auf ARTE Concert in voller Länge im Stream zu sehen.auf Musikexpress ansehen

t:Foo Fighters steigen bei James Cordens „Carpool Karaoke“ ein und jammen im Gitarrengeschäft


Am Sonntag legten die Foo Fighters ein gewohnt spektakuläres Rockkonzert beim Lollapalooza Berlin 2017 hin. Setlist und Show waren zu 80 Prozent erwartbar – der Stimmung tat das keinen Abbruch.auf Musikexpress ansehen


„Taylor Hawkins Tribute“-Konzert: Diese Rockstars treten in Los Angeles mit den Foo Fighters auf
Weiterlesen