Frank-Zappa-Muse und GTO-Gründerin Miss Mercy ist tot

von

Die Sängerin Miss Mercy ist verstorben. Die traurige Neuigkeit gab ihre Freundin und Bandkollegin Pamela Des Barres, alias Miss Pamela, nun der Öffentlichkeit bekannt. Sie wurde 71 Jahre alt. Die Todesursache ist jedoch bisher nicht genannt worden.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Auf Instagram findet Des Barres rührende Worte für Miss Mercy:

„Meine geliebte Schwester, die mich fast mein ganzes Leben lang begleitet hat, ist verstorben. Ich kann zu diesem Zeitpunkt keine Worte fassen. Ich kann mir meine Welt ohne sie nicht vorstellen“, schrieb sie und teilte ein Bild aus früheren, gemeinsamen Zeiten. Auch auf Frank-Zappas-Facebookseite wurde öffentlich um die Muse des Künstlers getrauert.

Miss Mercy wurde am 16. Februar 1949 in Kalifornien als Judith Edna Peters geboren. 1966 verbrachte sie sechs Monate in einer Jugendstrafanstalt in Haight-Asbury, San Francisco. Dazu erzählte sie dem Rolling Stone in einem Interview:

„Alle Dinge, von denen meine Eltern dachten, ich würde sie vermeiden, wenn ich im Gefängnis bin, lernte ich im Gefängnis.“ […] „Meine Eltern kümmerten sich nicht darum, sie dachten, das Gefängnis wäre gut für mich. Also saß ich gemeinsam mit den Lesben und den Junkies und dem Rest ein. Ich habe Haight-Asbury verlassen, als es seine Magie verlor. Außerdem konnte ich mir nicht vorstellen, für den Rest meines Lebens ein Hippie zu sein.“

1967 lernte sie den Musiker Frank Zappa kennen, der sie und ihre zukünftigen Bandkolleginnen ermutigte, die Band Girls Together Outrageously (kurz: The GTOs) zu gründen. Mit zunächst sieben, dann fünf Mitgliedern nahm die Gruppe zwischen 1968 und 1970 das Studioalbum PERMANENT DAMAGE auf. Dieses wurde von Zappa produziert und enthielt außerdem Gastbeiträge von Jeff Beck and Rod Stewart.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Später bekam sie gemeinsam mit dem US-Musiker Shuggie Otis einen Sohn, ehe sich das Paar trennte.


17 LGBT-Filme und -Serien, die sich besonders lohnen
Weiterlesen