Spezial-Abo
🔥Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Iron Maiden verschieben die meisten Termine ihrer geplanten Welttournee auf 2021

Auch der legendären britischen Band Iron Maiden macht das offizielle Großveranstaltungen-Verbot in vielen Ländern einen gehörigen Strich durch die Rechnung: Ursprünglich hätte die Metal-Band am 1. Mai 2020 das erste Konzert ihrer Welttournee in Perth, Australien, geben sollen – weitere Auftritte in Neuseeland, den Philippinen, Japan, Dubai und Israel sollten folgen. Von diesem Plan muss sich die Band nun aufgrund der Coronavirus-Pandemie verabschieden – bisher gibt es für diese Konzerte sowie die geplanten Auftritte in Moskau, St. Petersburg, Weert und Zürich keine Alternativtermine. Doch Glück im Unglück: Die meisten Konzerte ihrer „Legacy of the Beast“-Tournee konnten erfolgreich ins nächste Jahr verschoben werden – inklusive zwei Extra-Shows in Arnheim und Antwerpen.

Iron-Maiden-Manager Rod Smallwood gab auf der Website der Band eine Erklärung zu den Verschiebungen und Absagen ab: „Zunächst einmal freuen wir uns sehr, Euch mitteilen zu können, dass es uns gelungen ist, alle unsere europäischen Shows der ‚Legacy Of The Beast Tour‘ auf Juni/Juli 2021 zu verschieben, mit Ausnahme von Moskau, St. Petersburg, Weert und Zürich, die wir in diesem Zeitraum leider nicht neu arrangieren konnten. Um das Tourrouting zu konsolidieren, haben wir – wie Ihr sehen könnt – zwei weitere Shows in Arnheim und Antwerpen hinzugefügt.“

Smallwood versicherte außerdem, dass die geplanten Vorbands auch für die verschobenen Shows im Jahr 2021 wieder eingeladen werden, sofern es keine Terminkonflikte gibt. Zu den bisher bestätigten Bands gehören Within Temptation, Lord of the Lost, Airbourne und Avatar. Er fährt fort: „In Hinblick auf die Eröffnungsetappe der Tournee im Jahr 2020, die am 1. Mai in Perth, Australien, hätte beginnen und in Neuseeland, den Phillipinen, Japan, Dubai und Isral weitergehen sollen, arbeiten wir derzeit an einer möglichen Rückkehr in so viele dieser Länder wie möglich in irgendeiner Form in der ersten Hälfte des Jahres 2022 – weitere Nachrichten dazu werden zu gegebener Zeit folgen.“ Er beendete seinen Text mit den Worten: „Der Band geht es gut, sie wünschen Euch alles Gute und freuen sich sehr darauf, nächstes Jahr wieder auf der Bühe zu stehen und Euch alle zu sehen – also passt bitte weiterhin auf Euch auf und bleibt SMART.“



Der Kinostart von „Tenet“, „Matrix 4“ und „Wonder Woman 1984“ wird verschoben
Weiterlesen