„Jeder weiß, dass es in dem Film „Get Out“ um mich geht“: Kanye Wests irrer Twitter-Rant

von

Es wird immer besorgniserregender: Nach Kanye Wests chaotischer ersten Präsidentschaftswahl-Veranstaltung in South Carolina am Sonntag, den 19. Juli 2020, bei der er mitunter öffentlich machte, dass er seine erstgeborene Tochter North eigentlich abtreiben wollte, hat der Rapper am vergangenen Abend eine Reihe wilder und paranoider Tweets von sich gegeben. Fans und Bekannte des Musikers machen sich nun Sorgen um Wests Gesundheitszustand – der Rapper leidet an einer bipolaren Störung, wie er selbst öffentlich gemacht hat.

Am gestrigen Abend begann West, ungezügelt Tweets über Verschwörungstheorien, sein Leben und den Einfluss seiner Ehefrau Kim Kardashian und deren Mutter Kris Jenner zu veröffentlichen. So bezeichnete er seine Schwiegermutter Jenner als „weiße Rassistin“ und „Kris Jong-Un“ und behauptete: „Kim versuchte, mit einem Arzt nach Wyoming zu fliegen, um mich wie in dem Film „Get Out“ einzusperren, weil ich gestern darüber weinte, dass ich meiner Tochter das Leben gerettet hatte.“ Er fuhr fort: „Jeder weiß, dass es in dem Film „Get Out“ um mich geht.“

Ein kurzer Reminder: In dem Film von Jordan Peele geht es um Chris (Daniel Kaluuya), der an einem Wochenende herausfindet, dass seine Freundin und deren Familie Schwarze Männer und Frauen in ihr Haus locken, um ihre Körper via Operation zu einem Wirt für zahlende Weiße zu machen. Und in eben dieser fiktiven Story von 2017 findet sich Kanye also wieder.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Es folgten weiterhin zahlreiche irre Tweets darüber, dass der im Jahr 2009 verstorbene Michael Jackson ermordet worden sei, der US-Sender NBC den verurteilten Sexualstrafstäter Bill Cosby eingesperrt hätte und West seit zwei Jahren versuche, sich von Kim Kardashian scheiden zu lassen, nachdem diese sich mit dem Rapper Meek Mill in einem Hotel getroffen hatte. Dabei scheint sich West auf den Zeitpunkt zu beziehen, als seine Frau und Mill zusammenkamen, um auf dem Eröffnungsgipfel zur Strafrechtsreform im November 2018 in Los Angeles zu sprechen.



Frank Ocean: Das Ende des männlich-heterosexuell dominierten HipHop
Weiterlesen