"Music Sounds Better With ME" - der neue Podcast vom Musikexpress:
Highlight: Horrorfilme auf Netflix: Das sind die heftigsten Schocker

In London steht eine verstörend erotische Statue von Jeff Goldblum

Lasst erst einmal kurz sacken, dass „Jurassic Park“ mittlerweile 25 Jahre alt ist. 1993 krönte sich Steven Spielberg selbst zum Regie-Meister, indem er mit dem Dino-Abenteuer den damals finanziell erfolgreichsten Film aller Zeiten drehte und im selben Jahr „Schindlers Liste“ in die Kinos brachte, der sieben Oscars (darunter Bester Film und Beste Regie) gewann.

Plötzlich ist das Hemd offen

Eine Szene aus „Jurassic Park“ gibt vielen Zuschauern bis heute Rätsel auf. Jeff Goldblums Figur wurde während einer Verfolgungsjagd am Bein verletzt, liegt etwas später auf einer Trage und muss versorgt werden. So weit, so logisch. Doch dann hat Goldblum plötzlich sein Shirt geöffnet und liegt in aufreizender Pose vor Richard Attenborough und Samuel L. Jackson.

Jeff Goldblum in „Jurassic Park“.

Die Szene, Goldblum betonte dies Jahre später, war halbwegs improvisiert. Dass er sein Shirt öffnen sollte, stand nicht im Drehbuch von „Jurassic Park“. Das Bild von sexy Goldblum wurde in den vergangenen Jahren zum Meme, das immer mal wieder im Internet auftaucht und den Kultstatus des Schauspielers weiter erhöht.

Kooperation

In London steht nun bis zum 26. Juli eine „Jurassic Jeff“-Statue, welche die berühmte Pose des Schauspielers imitiert. Anlass dafür ist natürlich das Jubiläum von „Jurassic Park“, ein britischer Streaming-Dienst hat die Statue als Werbegag initiiert, um Jubiläum und neuerlichen Hype um die „Jurassic“-Reihe für sich zu nutzen. Aktuell läuft nämlich mit „Jurassic World: The Fallen Kingdom“ der mittlerweile fünfte Teil der Reihe weltweit in den Kinos. Jeff Goldblum hat darin nur einen kurzen Auftritt – und sein Shirt zugeknöpft.

Universal Universal

Das ist der einzige Song von Jeff Goldblum, den man wirklich kennen muss
Weiterlesen