K.I.Z sagen „Danke Merkel“ (Video)

von

Am 26. September 2021 war Bundestagswahl, Noch-Kanzlerin Angela Merkel ist dieses Jahr nicht noch einmal angetreten und begibt sich in den Ruhestand. K.I.Z bedanken sich nun in ihrem neuen Musikvideo „Danke Merkel“ für all die Dinge, die Querdenker*innen immer kritisieren.

„Du bleibst der Boss“

„An einem sonnigen Mittwoch im September 2021 begaben sich K.I.Z zum Kanzleramt, um sich gebührend von der Kanzlerin zu verabschieden. Dabei trafen sie auf Fans, Hater und besorgte Nazis.“ Mit diesen Worten beginnt das Musikvideo und lässt schon verlauten, dass die drei nicht nur auf Fans, sondern auch auf politisch anders Gesinnte treffen werden. Zuerst lässt Nico in einem fiktiven Telefongespräch die Kanzlerin aber noch wissen: „Du bleibst ja der Boss, egal, welcher Kasper sich jetzt da vorne hinstellt.“

In dem Musikvideo posieren K.I.Z mit Uniform, Blumen, Sektgläsern und der nicht zu vergessenden Merkel-Raute vor dem Kanzleramt. Dabei treffen sie auch auf AfD-Anhänger*innen und Querdenker*innen, die den Hintergrund des Auftrittes des Trios irritiert versuchen zu analysieren.

„Danke Merkel, danke für die geile Zeit
Eine Frau als Kanzler, wir war’n alle live dabei“

Sie bedanken sich bei der Kanzlerin für das, was viele Querdenker*innen, AfD-Anhänger*innen und Nazis ihr vorwerfen und geben im Querdenker-Wortlaut wilde Theorien wieder. Darunter die, dass Deutschland eine GmbH sei, Geflüchtete mit Geld überschüttet werden und die Corona-Pandemie eine Ablenkung für den Umbau Deutschlands gewesen sei.

„Linke-Menschen-Galionsfigur, danke, Merkel, für die Rolex-Uhr
Deutsche müssen mit U-Bahn fahr’n, Ausländer im Huracán
Autokorso für Angela, durch die BRD GmbH
Die Geschäftsführerin lässt dich rein ins kommunistische Flüchtlingsheim“

 

K.I.Zs aktuelles Album RAP ÜBER HASS konnte sich auf Platz eins der deutschen Charts positionieren.


Planes Mistaken For Stars: Sänger Gared O’Donnell ist tot
Weiterlesen