K-Pop-Songs: Das sind 5 besonders erfolgreiche Lieder

von

Ein guter Indikator für den Erfolg von K-Pop-Songs sind Klickzahlen bei YouTube. Im August 2020 knackte die Band BTS zum Beispiel einen Rekord: Der K-Pop-Song „Dynamite” erzielte innerhalb eines Tages mehr als 100 Millionen Aufrufe. Wahnsinn! Und auch über die Videoplattform hinaus haben sich etliche koreanische Musikstücke als überaus erfolgreich erwiesen. Wir klicken selbst mal rein und stellen fünf besonders erfolgreiche K-Pop-Songs vor.

„TT” von Twice

Twice gehört zur Speerspitze der K-Pop-Girlgroups. Ihren Durchbruch feierte die 2015 von JYP Entertainment hervorgebrachte Band schon ein Jahr nach der Gründung mit der zweiten EP (PAGE TWO). Ebenfalls 2016 veröffentlichten die Südkoreanerinnen das Minialbum TWICECOASTER: LANE 1, das im eigenen Land zum ersten Nummer-1-Album avancierte.

Artikel TWICECOASTER: LANE 1 von Twice bei Amazon.de bestellen

Der Erfolg hing eng mit dem K-Pop-Song „TT” zusammen, der auch auf der Pole der Charts landete, einen YouTube-Rekord aufstellte und heute zu den beliebtesten Twice-Singles gehört.

„Gangnam Style” von Psy

Viele Worte müssen über „Gangnam Style” vom 2012er-Album PSY 6 (SIX RULES), PART 1 wahrlich nicht verloren werden. Das Lied entwickelte sich zu einem tausendfach nachgetanzten und nachgeträllerten Welt-Hit und gilt als einer der bekanntesten K-Pop-Songs aller Zeiten. Neben Südkorea platzierte sich „Gangnam Style” auch in Ländern wie Deutschland, Großbritannien und der Schweiz auf Platz 1 der Charts und heimste fast 40 Platin-Auszeichnungen ein.

„Bang Bang Bang” von Big Bang

„Bang Bang Bang” wurde 2015 veröffentlicht und entwickelte sich im genannten Jahr zur meistverkauften Single in Südkorea. Außerdem erhielt der K-Pop-Song 2016 und 2017 die Auszeichnung als „Asian Song of the Year”. In den USA war „Bang Bang Bang” das meistgesehene Video und in den „World Digital Song Sales”-Charts landete die Nummer mit dem Big-Bang-Song „We Like 2 Party” auf den ersten beiden Plätzen – das gelang bislang nur dem südkoreanischen Künstler Psy.

„Boombayah” von Blackpink

Was Psy und Big Bang können, kann die K-Pop-Girlband Blackpink schon lange? Richtig, denn 2016 kamen gleich zwei Singles der Gruppe auf die vordersten Plätzen der „World Digital Song Sales”-Charts: „Whistle” und „Boombayah”. In Südkorea verweilte „Boombayah” über viele Wochen in den Top 10 und erzielte allein in der ersten Woche mehr als 70.000 Verkäufe.

„DNA” von BTS

Als Teil des US-Billboard-Magazins umfasst „Billboard Hot 100” die bedeutendsten Single-Charts der USA. Bis 2017 waren BTS, heute eine der mit Abstand erfolgreichsten K-Pop-Bands, nie Teil der „Hot 100”. Das änderte sich mit der Single „DNA”, die auf Platz 85 landete und sich vier Wochen in den Charts hielt. Die Single liegt auf dem Minialbum LOVE YOURSELF: HER.

Artikel LOVE YOURSELF: HER von BTS bei Amazon.de bestellen

In Japan erzielte „DNA” Doppel-Platin und LOVE YOURSELF: HER schaffte es als erstes K-Pop-Album in die deutschen Charts. Nachdem das Musikvideo veröffentlicht wurde, erreichte es innerhalb von 24 Stunden mehr als 20 Millionen Aufrufe.


E! People's Choice Awards: BTS sind die Gewinner des Abends
Weiterlesen