Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Filme 2020: Das werden die Kino- und Streaming-Highlights des Jahres

Kehrtwende: Daniel Craig will nun doch weiter James Bond spielen

Okay, Daniel Craig hat 2006 mit „Casino Royale“ einen der besten Bond-Filme aller Zeiten gedreht und danach zumindest unterhaltsame Blockbuster als 007 abgeliefert. Das kalte, harte Image, das er der Figur verpasste, hat den Geheimagenten und somit die Reihe gut ins neue Jahrtausend gerettet. Vielen Dank dafür. Jetzt muss man aber auch mal sagen: Daniel Craig nervt gewaltig. Und zwar mit seinen Aussagen über seine potenzielle Zukunft als 007.

Auf der Promo-Tour zum bisher letzten Bond-Film, „Spectre“, sagte Craig, dass er sich lieber die Pulsadern aufschlitzen würden, anstatt noch einen Film für die Reihe zu drehen. Zu anstrengend seien die Dreharbeiten, die langen Zeiten weg vom eigenen Heim und die Last, die das Franchise mit sich bringe. Wenige Wochen zuvor hatte der Schauspieler im Rahmen von Promo-Terminen noch erzählt, wie schön das Leben als Bond doch sei. Im Mai berichteten britische Medien dann einstimmig, dass Daniel Craig das Angebot zur Vertragsverlängerung als Bond ausgeschlagen hätte – und damit 90 Millionen Euro für zwei weiteren Film.

Craig hat nicht dementiert, kein Bekenntnis zu der 007-Reihe abgelegt. Er war zu diesem Zeitpunkt allerdings auch mit Dreharbeiten zu der Jonathan-Franzen-Serien-Umsetzung „Purity“ beschäftigt. Nun gab Craig allerdings ein Interview, in dem er doch wieder positiv über den Job als Bond-Darsteller spricht. In seinem ersten offiziellen Gespräch seit dem Erscheinen von „Spectre“ im November 2015, teilte er Journalisten mit, dass er es furchtbar vermissen würde, 007 zu spielen.

When you’re asked 20 feet from the end of a marathon whether you’d do another marathon, the answer is simple. It’s like, “No, I won’t.” But the things I get to do on a Bond movie and what the type of work it is, there is no other job like it, there is no other job like, and if I were to stop doing it, just say, I would miss it terribly“, wird Craig von einem Branchenmagazin zitiert. Als er mit dem Dreh von „Spectre“ fertig war, schien es ihm, als hätte er einen Marathon hinter sich. Und wenn dann eben jemand direkt nach dem nächsten Marathon fragt, heißt die Antwort eben „Nein“. Danach betont Craig aber, dass es keinen Job wie diesen gibt und was für tolle Sachen er dank der Rolle doch machen könne.



„Goldfinger“-Bond-Girl Honor Blackman ist mit 94 Jahren gestorben
Weiterlesen