Highlight: Geschenke für Musik-Liebhaber: Diese Dinge verschönern das musikalische Zuhause

Kostenlose Musik: Wo Ihr Musik gratis und legal downloaden könnt

Manch einer zieht es dem mittlerweile dominierenden Streaming über Spotify & Co. immer noch vor, seine Musik herunterzuladen. Denn bei jeder Gelegenheit, ob in einem Funkloch oder über den Wolken im Flugzeug, sind die liebsten Tracks so verfügbar. Manchmal fehlt aber auch das nötige Kleingeld, Musikdateien gegen Geld herunterzuladen. Genau deshalb zeigen wir Euch einige legale Möglichkeiten, Musik im Internet kostenlos zu downloaden.

Jamendo

Musiker, die sich von der übrigen Musikindustrie abgrenzen wollen, veröffentlichen ihre Musik oft unabhängig und unter Creative-Commons-Lizenz im Onlineportal Jamendo. Mittlerweile gibt es über 40.000 Alben bei Jamendo, die frei benutzt und verbreitet werden können. Allerdings nur im privaten Raum. Wer die auf Jamendo kostenfrei verfügbare Musik kommerziell verwenden möchte, muss sich extra anmelden und – abhängig von entsprechender Laden- oder Bargröße – einen Beitrag von 5 bis 20 Euro zahlen.

Archive.org

Archive.org ist ein gigantisches Internet-Archiv, das uns zahllose Bootlegs in überraschend guter Klangqualität vor die Nase setzt. Außerdem gibt es von Netlabels veröffentlichte Alben und Tracks, darüber hinaus Podcasts und – das Archiv ist wirklich groß und geht nahezu unendlich weiter – Filme, Texte, Dichterlesungen, Radiosendungen und vieles mehr. Musik lässt sich ganz einfach mit einem Klick auf das gewünschte Format herunterladen.

Archive.org hat es sich zum Ziel gesetzt, das Internet und seine Inhalte den Nutzern frei verfügbar zu machen und legt gleichzeitig Wert darauf, gemeinfreie Werke zu archivieren und für jedermann zu erhalten. Dabei greift das Archiv ein gutes Stück weit zurück in die Mediengeschichte. Mittlerweile haben sich allein etwa 3.100.000 Tonaufnahmen mehr oder weniger bekannter Musiker angesammelt.

SoundCloud

Ein SoundCloud-Account ist alles, was Ihr braucht, um Musik auf SoundCloud kostenlos zu downloaden. Es gibt leider keinen Button, der Euch direkt zu den Tracks führt, die kostenlos zur Verfügung stehen, aber wer im Suchfeld nach den Tags „free download“ oder einfach nur „free“ sucht, sollte schnell fündig werden. Sofern Ihr angemeldet seid, befindet sich unter der Waveform der Button zum Herunterladen – natürlich nur, wenn der Künstler seinen Track auch freigegeben hat.

Am Flughafen noch schnell den Soundtrack für die Reise herunterladen.
Am Flughafen noch schnell den Soundtrack für die Reise herunterladen.

Bandcamp

Bandcamp funktioniert in Sachen kostenlose Musikdownloads ähnlich wie SoundCloud. Über den Tag „free download“ findet sich meist eher unbekannte Musik, manchmal aber auch wahre Schätze, die frei verfügbar auf Euch warten. Nicht verwirren lassen von der Aufforderung, anzugeben, wie viel Ihr für das Album oder den Track zahlen möchtet: Bei kostenlosen Downloads besteht auch die Möglichkeit, einfach 0 Euro einzugeben.

NoiseTrade

NoiseTrade erinnert den ein oder anderen vielleicht ein bisschen an Jamendo, denn auch hier laden Musiker und Labels Musik hoch, um sie digital und kostenlos zu vertreiben. Einen kleinen Unterschied gibt es aber dennoch: Die Plattform fordert den Nutzer zu einer Spende an den Künstler auf und macht gleichzeitig einen Vorschlag, wie hoch diese sein sollte. Das Spenden ist allerdings freiwillig. Eine tolle Möglichkeit, an kostenlose Musik zu gelangen und gleichzeitig – zumindest hin und wieder – seine liebsten Künstler zu unterstützen.

last.fm

Bei last.fm gibt es nicht nur individuelle Musik-Empfehlungen, Radio und personalisierte Hinweise, in welcher Venue Konzerte der neuentdeckten Lieblingskünstlerin stattfinden. Stattdessen kann man auch bei last.fm, das 2002 als Internetradio und Streaming-Dienst online ging, viele Songs legal und kostenlos downloaden. Zu finden sind nicht nur Songs unbekannter Künstler, sondern auch die Musik gestandener Bands und diverser Szene-Helden.

Guilherme Stecanella Unsplash

Weitere Highlights


Geschenke für Musik-Liebhaber: Diese Dinge verschönern das musikalische Zuhause
Weiterlesen