Spezial-Abo

„Lost“-Schöpfer Damon Lindelof wollte die Serie nach Staffel 3 beenden

von

In einem Interview mit der Film-Plattform „Collider“ verriet Mitschöpfer und Hauptautor der Erfolgsserie „Lost“ Damon Lindelof, dass er sich ursprünglich ein anderes Ende für die düstere Mystery-Show überlegt hatte. So erzählte der „Watchmen“-Produzent und Drehbuchautor, dass seine ursprüngliche Idee war, die Serie nach der dritten Staffel zu beenden – doch der Sender ABC stellte sich dagegen.

Laut Lindelof waren Gespräche über das Serienfinale bereits seit der Pilot-Folge im Gange, als sich der Sender plötzlich in die Diskussion einmischte. „Eine der Notizen, die wir von ABC zurückbekamen, lautete: ‚Wann werdet ihr diese Geheimnisse lösen?’“, sagte der Produzent im Gespräch mit „Collider“. „’Und wenn ihr diese Rätsel gelöst habt, warum sollten die Leute dann weiter die Serie sehen?’“ Ursprünglich, so Lindelof, sei der Plan gewesen, bis zum Ende der dritten Staffel alle Rätsel gelöst zu haben: „Das war die anfängliche Ansage, und ABC hat nicht darauf gehört.“

„Sie sagten einfach: ‚Verstehen Sie, wie schwer es ist, eine Show zu machen, die die Leute sehen wollen? Und die Leute mögen die Sendung! Warum sollten wir sie also beenden? Man beendet keine Shows, die die Leute sehen wollen’“, erzählte Lindelof weiter. So wurde eine ursprünglich auf drei Staffeln angelegte Serie auf letztendlich sechs Staffeln ausgeweitet – wobei die Balance zwischen der Auflösung alter Rätsel und Integration neuer Geheimnisse nicht immer ganz ausgelotet war. „Ich denke, wir sind uns beide einig, dass wir diese Balance nicht richtig gefunden haben“, gab Lindelof im Interview zu.

Die Mystery-Serie „Lost“ lief zwischen 2004 und 2010 auf dem Sender ABC und wurde von Lindelof, Jeffrey Lieber und „Star Wars“-Regisseur J.J. Abrams entwickelt. Mithilfe von Rückblenden, gleichzeitig erzählten Zeitsträngen und Nebenentwicklungen wird die Geschichte von Überlebenden eines Flugzeugabsturzes erzählt, die sich auf einer mysteriösen Insel wiederfinden und damit einhergehenden neuen Geheimnissen auf den Grund gehen müssen. Lest hier nach, was aus den Schauspieler*innen der Erfolgsserie nach 15 Jahren geworden ist.



„Nobody Knows I’m Here“ auf Netflix: Er kam, sang und verlor sich
Weiterlesen