„Cloverfield“-Fortsetzung wird wieder von J.J. Abrams produziert

von

Vor etwa 12 Jahren erschien der legendäre Monsterfilm „Cloverfield“. Seither folgten die Fortsetzungen „10 Cloverfield Lane“ (2016) sowie „Cloverfield Paradox“ (2018), die ursprünglich allerdings gar nicht als solche geplant waren. Doch anders sieht es mit dem vierten Teil der Science-Fiction-Reihe aus. Laut dem US-Magazin „The Hollywood Reporter“ ist nun eine Fortsetzung mit dem Produzenten J. J. Abrams und dessen Produktionsstudios Bad Robot und Paramount Pictures geplant.

Joe Barton als Drehbuchautor bestätigt

Neben J. J. Abrams, der bereits für alle bisherigen „Cloverfield“-Filme, „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“, „Mission: Impossible – Fallout“ sowie zahlreiche andere Produktionen bekannt ist, wurde zudem der Drehbuchautor Joe Barton für die „Cloverfield“-Fortsetzung bestätigt. Zuletzt schrieb er das Drehbuch für die britische Krimiserie „Giri/Haji“. Matt Reeves, der für die bisherigen „Cloverfield“-Filme die Regie übernahm, ist diesmal nicht mehr mit dabei. Der ist ohnehin momentan mit den Dreharbeiten für den neuen „Batman“-Streifen mit Robert Pattinson in der Hauptrolle beschäftigt.

Keine Found-Footage-Ästhetik mehr

Da die bisherigen „Cloverfield“-Fortsetzungen zunächst als unabhängige Filme entstanden und erst nachträglich in das „Cloverfield“-Franchise eingebaut wurden, soll es diesmal anders laufen. Schon von Beginn an sei der vierte Film nun als Fortsetzung konzipiert gewesen, hieß es. Neben der Zusammenarbeit mit J. J. Abrams und dem Drehbuchautor Joe Barton ist aktuell zwar noch nicht viel über das geplante Projekt bekannt, doch feststehe wohl, dass stilistisch nicht mehr auf die Ästhetik des Found-Footage-Genre gesetzt werden soll. 


Rage Against The Machine: Ihre beliebtesten Videos im Überblick
Weiterlesen