Madonna: Fans kritisieren Kommentar zu Lil Nas X‘ Bühnenkuss

von

Highlight der diesjährigen BET Awards, die am 27. Juni in Los Angeles verliehen wurden, war zweifelsohne der leidenschaftliche Kuss zwischen Rapper Lil Nas X und einem seiner Tänzer. Während Fans den Kuss als Zeichen für LGBTQIA+-Rechte feierten, überraschte Popstar Madonna mit einer unerwarteten Reaktion. Unter einem Foto ihres berühmten Bühnenkusses mit Britney Spears schrieb die 62-jährige: „Ich hab’s zuerst gemacht“.

Auf Twitter hagelte es Kritik

Madonna gilt als Ikone der LGBTQIA+-Community, auch wegen ihres Britney-Kusses bei den VMA Awards 2003. Für ihren Kommentar zum Auftritt ihres Musikerkollegen gab es nun insbesondere auf Twitter einiges an Kritik. „Du hattest deinen Moment, jetzt lass einem queren schwarzen Mann seinen!“, antwortete ein User unter ihrem Post.

Der Beititel des Songs „Montero (Call Me By Your Name)“, den Lil Nas X bei den BET Awards performte, ist eine Anspielung auf den gleichnamigen Film aus dem Jahr 2017, in dem die berührende Liebesgeschichte zweier Männer erzählt wird.

Nach dem nervenaufreibenden Auftritt äußerte sich auch der 22-jährige Musiker auf Twitter: „Auf der Bühne habe ich gezittert, weil ich so etwas vor meinen heterosexuellen Kolleg*innen performte.“ Erst kürzlich veröffentlichte der Rapper einen ersten Trailer zu seinem Debütalbum MONTERO.


30M Records: Musikalisches Brückenbauen zu iranischen Künstler*innen
Weiterlesen