Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



Spezial-Abo

Marvel gewährt ersten Einblick in die kommenden Filmprojekte

von

Die Phase drei ist gerade erst abgeschlossen, schon geht es weiter: Mit einem epischen Trailer haben Marvel Studios ihre nächsten Filmprojekte angekündigt, welche die nächste Phase des MCU einleiten sollen. Der drei Minuten lange Clip liefert erste Einblicke in langersehnte Blockbuster wie „Black Widow“ (2021), „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ (2021), „The Eternals“ (2021), „Spider-Man: No Way Home“ (2021), „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ (2022), „Thor: Love and Thunder“ (2022), „Black Panther: Wakanda Forever“ (2022), „The Marvels“ (2022), „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ (2023) und „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ (2023). Dabei heißt es in dem Video unter anderem: „Die Welt mag sich verändern und weiterentwickeln, aber eine Sache wird sich nie ändern: Wir sind alle Teil einer großen Familie.“

Treten die „Fantastic Four“ bald dem MCU bei?

Neben exklusivem, erstem Filmmaterial aus den neuen Blockbustern werden in dem Videoclip auch die Titel für die Fortsetzungen von „Black Panther“ und „Captain Marvel“ – „Black Panther: Wakanda Forever“ und „The Marvels“ – verraten. Zudem erscheint einmal kurz das Logo der „Fantastic Four“ auf dem Bildschirm; ein Hinweis darauf, dass Mister Fantastic, The Invisible Woman, The Thing und The Human Torch dem Marvel Cinematic Universe bald beitreten könnten. Bei dem Trailer mit dem Titel „Marvel Celebrates The Movies“ (deutsch: Marvel feiert die Filme) ist der Name Programm. So kann man zwischen Filmausschnitten die Zeilen lesen: „Wir gehen, um zu entspannen, um uns in einer Geschichte zu verlieren, um uns verbunden zu fühlen, um Momente zu teilen, an die wir uns für immer erinnern werden. Was die Zukunft bringt, wird das Warten wert sein. Wir sehen uns im Kino.“

Hier ist die offizielle Liste der Marvel-Veröffentlichungen in den Jahren 2021, 2022 und 2023:

  • Black Widow, 9. Juli 2021
  • Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings, 3. September 2021
  • The Eternals, 5. November 2021
  • Spider-Man: No Way Home, 17. Dezember 2021
  • Doctor Strange in the Multiverse of Madness, 25. März 2022
  • Thor: Love and Thunder, 6. Mai 2022
  • Black Panther: Wakanda Forever, 8. Juli 2022
  • The Marvels, 11. November 2022
  • Ant-Man and the Wasp: Quantumania, 17. Februar 2023
  • Guardians of the Galaxy Vol. 3, 5. Mai 2023

Am Ende der vorerst letzten Folge von „The Falcon and the Winter Soldier“ deutete bereits eine Schrifttafel mit dem Titel „Captain America and the Winter Soldier“ an, dass „Captain America 4“ aktuell in Arbeit sein könnte. Kurz darauf wurde diese Andeutung von „The Hollywood Reporter“ bestätigt, deren Bericht außerdem offengelegte, dass der „The Falcon and the Winter Soldier“-Showrunner Malcolm Spellwell das Drehbuch für „Captain America 4“ schreibe. Zudem hat Star-Schauspieler Russell Crowe kürzlich enthüllt, dass er die griechische Gottheit Zeus in Marvels „Thor: Love and Thunder“ spielen wird. Im vierten Teil der „Thor“-Filmreihe kommt es offenbar zum Aufeinandertreffen der nordischen und griechischen Mythologie. Der kommende Blockbuster unter der Regie von Taika Waititi zeigt eine der größten Besetzungen des Marvel Cinematic Universe (kurz „MCU“) für einen eigenständigen Film: Bekannte Charaktere wie „Jane Foster“ (Natalie Portman), „Valkyrie“ (Tessa Thompson) und die „Guardians of the Galaxy“ werden alle dabei sein. Der Film soll aber auch einige neue Schauspieler in das MCU bringen: Dazu gehören Christian Bale als „Gorr der Götterschlächter“ und Melissa McCarthy als „Fake-Hela“.


Levi's-Model und Sänger Nick Kamen ist tot
Weiterlesen