Spezial-Abo

Michael B. Jordan ehrt Chadwick Boseman mit berührendem Instagram-Post

von

Vor der Kamera spielten sie erbitterte Feinde, doch im wahren Leben verband Michael B. Jordan und Chadwick Boseman eine enge Freundschaft. So veröffentlichte Jordan nun einen herzerwärmenden Instagram-Beitrag, in dem er seinem verstorbenen Schauspielkollegen Tribut zollt.

Boseman, der mit seiner Rolle des König T’Challa im Marvel-Blockbuster „Black Panther“ internationale Bekanntheit erlangte, verstarb am vergangenen Freitag im Alter von nur 43 Jahren an Darmkrebs. Zuvor hatte er vier Jahre unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen die Krankheit angekämpft.

https://www.instagram.com/p/CEkpoYcgi43/

In dem langen Post zeigt Jordan, wie sehr ihn der Verlust seines Freundse und Kollegen trifft:

„Ich habe versucht, passende Worte zu finden, aber nichts kommt meinen Gefühlen nahe“, beginnt Jordan. „Ich habe über jeden Moment nachgedacht, über jedes Gespräch, jedes Lachen, jede Meinungsverschiedenheit, jede Umarmung … alles. Ich wünschte, wir hätten mehr Zeit miteinander gehabt.“

„Als wir das letzte Mal gesprochen haben, hast Du mir gesagt, dass wir für immer verbunden wären, und jetzt bedeutet mir die Wahrheit dieser Aussage mehr als je zuvor“, fährt Jordan fort. „Du hast mir gezeigt, wie ich besser sein, meine Bestimmung ehren und ein Vermächtnis schaffen kann. Und ob du es gewusst hast oder nicht … Ich habe zugesehen, habe gelernt und wurde ständig von Deiner Größe motiviert.“

„Alles, was Du der Welt gegeben hast … die Legenden und Helden, von denen Du uns gezeigt hast, dass wir sie sind … werden für immer weiterleben. Aber das, was am meisten schmerzt, ist, dass ich jetzt verstehe, was für eine Legende und ein Held Du bist“, fügt Jordan hinzu. „Durch all das hast Du nie aus den Augen verloren, was du am meisten geliebt hast. Du hast Dich um Deine Familie, Deine Freunde, Dein Handwerk, Deinen Geist gekümmert. Du hast Dich um Deine Kinder, die Gemeinschaft, unsere Kultur und die Menschlichkeit gekümmert. Du hast Dich um mich gekümmert. Du bist mein großer Bruder, aber ich hatte nie die Gelegenheit, Dir das zu sagen oder Dir wirklich Deine Blumen zu geben, während Du noch hier warst.“

„Mir ist jetzt mehr denn je bewusst, dass die Zeit mit den Menschen, die wir lieben und bewundern, kurz ist. Ich werde Deine Ehrlichkeit, Deine Großzügigkeit, Deinen Sinn für Humor und Dein unglaubliches Talent vermissen“, erklärt Jordan abschließend. „Ich werde das Geschenk vermissen, Szenen mit Dir zu teilen. Ich widme den Rest meiner Tage dem Leben, so wie Du es getan hast. Mit Anmut, Mut und ohne Reue. ‚Ist das dein König?‘ Ja. Das ist er! Rest in Power, Bruder.“

Boseman wurde 1976 in Anderson, South Carolina geboren und schrieb sein erstes Stück mit dem Titel „Crossroads“ im zarten Highschool-Alter, nachdem einer seiner Klassenkameraden überraschend gestorben war. Um die von ihm angestrebte Karriere in der Filmbranche weiter zu verfolgen, besuchte Boseman nach seinem Schulabschluss die Howard University in Washington, D.C., wo er sein Studium mit einem Bachelor of Fine Arts abschloss.

Anschließend vertiefte der Schauspieler seine Studien an der New Yorker Digital Film Academy, bevor er schließlich als Schauspiellehrer für das Schomburg Junior Scholars Program arbeitete. Nebenbei konnte Boseman immer wieder kleinere Rollen in TV-Serien wie „Law & Order“, „CSI: NY“ und „Emergency Room“ ergattern.

Nachdem er für seine Verkörperung des legendären Sängers James Brown 2014 für das Biopic „Get On Up“ zahlreiche Lobpreisungen erhielt, wurde schließlich auch Marvel auf den ambitionierten Schauspieler aufmerksam. 2016 erschien Boseman erstmals in der Rolle des Wakanda-Staatsoberhauptes König T’Challa – eine Rolle, die er für „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ zwei weitere Male übernahm und auch 2022 in „Black Panther 2“ erneut verkörpern sollte.


Chadwick Boseman: Witwe des „Black Panther“-Stars nimmt Golden Globe entgegen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €