Highlight: Taylor Swift: Das sind ihre kommerziell erfolgreichsten Alben

Verkaufsliste

Miley Cyrus: Wir haben ihre Alben nach kommerziellem Erfolg sortiert

Die US-amerikanische Sängerin Miley Cyrus hat im Laufe ihrer langjährigen Karriere nicht nur in zahlreichen Serien und Filmen mitgespielt, sondern außerdem insgesamt sechs Studioalben, ein Live-Album und zwei EPs veröffentlicht. Seit ihrer Zeit als Hannah Montana in der gleichnamigen Disney-Serie hat die Musikerin eine immense Entwicklung durchgemacht, die sich auch in ihren Alben widerspiegelt. Belohnt wurde sie dafür mit rund 15,9 Millionen Plattenverkäufen. Hier findet Ihr die erfolgreichsten Alben der Popsängerin sortiert nach verkauften Exemplaren.

5. Younger Now (2017)

YOUNGER NOW ist Miley Cyrus‘ sechstes Studioalbum. Es wurde am 29. September 2017 via RCA Records veröffentlicht und erhielt von Musikkritikern gemischte Reaktionen, die vor allem einen „musikalischen und lyrischen Mangel an Substanz“ kritisierten. Dass das Album von ihren Fans mit ähnlich gemischten Gefühlen aufgenommen wurde, zeigen die für Cyrus eher enttäuschenden Verkaufszahlen. Trotz des Gastauftritts ihrer Patentante und Country-Ikone Dolly Parton verkaufte sich YOUNGER NOW „nur“ rund 45.000 Mal, erreichte aber immerhin Gold-Status.

YOUNGER NOW bei Amazon.de kaufen

4. Can’t Be Tamed (2010)

Bei CAN’T  BE TAMED handelt es sich um das dritte Studioalbum von Miley Cyrus und es steht auch für einen großen Umbruch in ihrer musikalischen Karriere. Cyrus selbst beschrieb das Album als „eine Platte, die man laut im Auto hören sollte“. Thematisch geht es in den Songs vor allem um Selbstbefreiung und das Ablegen von fremdbestimmten Erwartungen, vor allem im romantischen Kontext. Obwohl sich das Album in den USA rund 351.000 Mal verkaufte, wurde von einigen Seiten kritisiert, dass es an einer klaren Richtung fehle und der Gesang der durchaus talentierten Musikerin auf einem Großteil der Songs überproduziert klinge. Dennoch erreichte CAN’T BE TAMED Platz 3 der „Billboard 200“-Charts und erhielt in den USA Gold- und in Großbritannien Silber-Status.

CAN’T BE TAMED bei Amazon.de kaufen

3. Breakout (2008)

BREAKOUT ist Miley Cyrus‘ zweites Album und das erste, das komplett losgelöst von ihrer Hannah-Montana-Persona erschien. Es wurde 2008 veröffentlicht und für acht der insgesamt 13 Tracks, die auf dem Album zu finden sind, war die damals 16-Jährige als Co-Autorin verantwortlich. Genremäßig fällt BREAKOUT in die Pop-Rock-Sparte, lyrisch beschäftigen sich die Songs mit dem Erwachsenwerden, der ersten Liebe und dem Ende ebendieser. Mit ihrem ersten eigenständigen Album stellte sich Cyrus erstmals auch einem Publikum außerhalb der USA vor. Mit Erfolg: BREAKOUT verkaufte sich weltweit 1,47 Millionen Mal und wurde fünfmal mit Gold- und dreimal mit Platin ausgezeichnet.

BREAKOUT bei Amazon.de kaufen

2. Bangerz (2013)

BANGERZ wurde 2013 veröffentlicht und ist das vierte Studioalbum der Sängerin. Miley Cyrus beschrieb die darauf zu findenden Songs als „dirty south hip-hop“. Tatsächlich widmete sich die Musikerin darauf einem komplett anderen Genre als auf ihren poplastigen vorangegangenen Alben und konnte mit Songs wie „We Can’t Stop“ und „Wrecking Ball“ riesige Charterfolge weltweit landen. Mitverantwortlich für den originellen Sound des Albums waren HipHop-Produzenten wie Cirkut, Pharrell Williams und Will.I.Am.  Zusätzlich konnte Cyrus einige bekannte Größen des Business wie Popsängerin Britney Spears und die Rapper French Montana, Future, Ludacris und Nelly als Feature-Gäste gewinnen. BANGERZ verkaufte sich nicht nur weltweit 3,4 Millionen Mal, sondern konnte auch mit dem Video zu „Wrecking Ball“ einen Rekord aufstellen. Darin schwang sich Cyrus nackt auf einer Abrisskugel durch die Gegend und erreichte so schneller 100.000 Klicks als jedes andere Video davor.

BANGERZ bei Amazon.de kaufen

1. Hannah Montana 2: Meet Miley Cyrus (2007)

Miley Cyrus‘ erstes Studioalbum mit dem Titel HANNAH MONTANA 2: MEET MILEY CYRUS erschien 2007 als Doppel-CD-Soundtrack zur zweiten Staffel der beliebten Disney-Serie. Die Songs handeln größtenteils von „Girlpower“, Teenie-Romanzen und dem Doppelleben der Serienprotagonistin Miley Stewart, die zwar regelmäßig als ihr Alter-Ego Hannah Montana auf die Bühne tritt, ihre wahre Identität aber unter Verschluss halten muss. Während auf der ersten CD Hannah Montana als Interpretin angegeben ist, teilte Cyrus mit der zweiten Hälfte des Albums erstmals ihre eigenen Songs und damit auch ihre eigene Persönlichkeit mit der Welt. Das Debütalbum der Sängerin zählt nach all den Jahren immer noch als ihr erfolgreichstes Werk. Die Platte verkaufte sich bis heute unglaubliche 9,8 Millionen Mal und erhielt mehrfach Platin.

HANNAH MONTANA 2: MEET MILEY CYRUS bei Amazon.de kaufen

Außerdem veröffentlichte Miley Cyrus bisher die folgenden Platten:

  • BEST OF BOTH WORLDS CONCERT (2008)
  • THE TIME OF OUR LIVES EP (2009)
  • LIVE FROM LONDON (2010)
  • BANGERZ TOUR (2015)
  • MILEY CYRUS & HER DEAD PETZ (2015)
  • SHE IS COMING EP (2019)

Weitere Highlights


Ariana Grande: Das sind ihre kommerziell erfolgreichsten Alben und die Geschichten dahinter
Weiterlesen