Neuer Stephen-King-Horror: Erster Trailer von „Firestarter“ ist da

von

Die Romanvorlage „Feuerkind“ von Stephen King wurde bereits 1984 mit Drew Barrymore in der Hauptrolle unter dem Titel „Feuerteufel“ verfilmt. Mit „Firestarter“ kommt bald eine Neuauflage des Horror-Klassikers in die Kinos.

Stephen Kings Werke machten ihn nicht nur im literarischen Feld zu einer Koryphäe des Horrors. Auch in den Kinos feiern die Adaptionen seiner Bücher immer wieder Erfolge. Mit den Erfolgen der Neuauflagen von „ES“ und „ES: Kapitel 2“ in den vergangenen Jahre, scheint sich ein regelrechter neuer Hype um die Geschichten des Autors zu entwickeln. Momentan sind knapp 30 Produktionen angekündigt, die auf literarische Stoffe des „Master of Horror“ zurückgehen.

Für Hauptdarstellerin Drew Barrymore war die Adaption „Feuerteufel“ aus den 1980er-Jahren damals die erste Hauptrolle nach ihrem Erfolg mit „E.T.“. Stephen-King-Fans konnte die Verfilmung damals allerdings nicht wirklich zufriedenstellen. Dies könnte sich mit der Neuauflage der Geschichte ändern. Hier gibt es schon jetzt den Trailer zum Film zu sehen:

Die Protagonistin Charlie wird diesmal von Ryan Kiera Armstrong gespielt, die Rolle ihres Vaters Andy mimt Zac Efron. Charlie besitzt pyrokinetische Fähigkeiten, ist also in der Lage, nur mit der Kraft ihrer Gedanken Feuer zu entfachen. Wegen Charlies besonderer Gabe werden die beiden gnadenlos von Geheimagenten verfolgt.

Die Geheimorganisation „Die Firma“ ist auch für den Tod von Charlies Mutter verantwortlich. In ihrer College-Zeit waren Charlies Eltern an einem Drogenexperiment beteiligt, durch das sie telekinetische und telepathische Fähigkeiten erlangten, allerdings deutlich geringer ausgeprägt als bei ihrer Tochter Charlie. Später gerät das Duo dann doch in die Fänge der Organisation und wird getrennt, Charlie widersetzt sich aber weiterhin den Experimenten, die an ihr durchgeführt werden sollen.

Produziert wird das eventuelle Spektakel von Blumhouse Productions, die in der Vergangenheit für Horrorfilme wie „Halloween“, „Get Out“ und „The Purge“ verantwortlich zeichneten. Auch weil Keith Thomas, der zuletzt mit „The Vigil“ für Aufsehen sorgte, die Regie und „Halloween Kills“-Autor Scott Teens das Drehbuch übernehmen, dürfen sich Horror-Fans durchaus auf den Film freuen.

„Firestarter“ kommt am 12. Mai in die deutschen Kinos.


„Do Not Sit If You Can Dance“: Scooter veröffentlichen neues Tour-Video
Weiterlesen