Edgar Wright inszeniert Stephen Kings „The Running Man“

von

Paramount Pictures will mit Regisseur Edgar Wright eine neue Adaption von Stephen Kings „The Running Man“ entwickeln. Bereits im Jahr 1987 bekam der Roman seine erste Verfilmung. Diese hielt sich jedoch wenig an das Buch. Zudem besetzte Arnold Schwarzenegger die Hauptrolle in „Running Man“.

Die Neuadaption soll sich nun mehr an den Roman halten, als ein Remake des Films aus dem Jahr 1987 zu werden. Dabei schreibt „Baby Driver“-Autor Wright auch hier das Drehbuch mit Michael Bacall. Beide schrieben bereits das Skript zu „Scott Pilgrim vs. The World“ (2010).

Deadline“ berichtet außerdem, dass der Film unter Simon Kinbergs „Genre Films“ zusammen mit Audrey Chon und Nira Park unter Wrights „Complete Fiction“ produziert wird. Kinberg hatte eine Neuauflage von „The Running Man“ schon im Jahr 2017 im Visier. Nun setzt er seinen Wunsch um und umwarb zusätzlich Emma Watts wie auch Regisseur Edgar Wright.

„The Running Man“ von Richard Bachman

Den Roman veröffentlichte Stephen King bereits im Jahr 1987 unter dem Pseudonym Richard Bachman. Der dystopische Thriller scheint angesichts der Überschneidungen von Popkultur und Politik immer noch aktuell. So geht es in „The Running Man“ um die wirtschaftlich kämpfende USA im Jahr 2025. Ben Richards, der Protagonist der Geschichte, muss sich um seine kranke Tochter Cathy und um seine Frau Sheila kümmern, die als Prostituierte arbeitet. Schlussendlich meldet er sich in einer TV-Show an, in der er vor Mördern fliehen und die Sendung überleben muss.

Über Edgar Wright

Im vergangenen Monat lief Edgar Wrights „The Sparks Brothers“ auf dem Sundance Film Festival an und bekam fantastische Kritiken. Zudem veröffentlicht Focus seinen nächster Film „Last Night In Soho“ im Frühjahr. Der deutsche Kinostart des Horror-Thrillers ist für den 11. November 2021 angesetzt.

Auch arbeitet er an der von Jane Goldman geschriebenen Adaption des Adrian-McKinty-Romans „The Chain“ und an einer Neuauflage seines „Baby Driver“ aus dem Jahr 2017.


Ed Sheeran gibt Hinweise auf ein neues Album
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €