„Oasis Knebworth 1996“: Livealbum zur Oasis-Kinodoku angekündigt

von

Bei den geschichtsträchtigen Knebworth-Konzerten spielten Oasis an zwei Abenden vor insgesamt 250.000 Menschen – ein Meilenstein in der Karriere der Gallagher-Brüder. Im Herbst dieses Jahres erscheint die Dokumentation „Oasis Knebworth 1996“, sowie eine gleichnamige Liveplatte zu den größten und vielleicht wichtigsten Konzerten, das Oasis je spielten.

Im Sommer 1996 standen Noel und Liam Gallagher auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Im Jahr zuvor veröffentlichten die Brüder ihr zweites Studioalbum (WHAT‘S THE STORY) MORNING GLORY, das mit Nummer-eins-Hits wie „Wonderwall“ und „Don’t Look Back in Anger“ den internationalen Erfolg der jungen Band zementierte

Am 10. und 11. August 1996 spielten Oasis schließlich zwei Open-Air-Konzerte vor insgesamt 250.000 Zuschauern – damaliger Weltrekord. Heute, auf den Tag genau 25 Jahre nach den Knebworth-Gigs, erschien der erste Trailer zur Kino-Doku von Regisseur Jake Scott:

Livealbum „Oasis Knebworth 1996“ erscheint am 19. November 2021

Zusätzlich wurde nun die Veröffentlichung einer umfangreichen Liveplatte angekündigt. Die verschiedenen Editionen werden als CD-Sets, als Dreifach-Heavyweight-LP, sowie digital erhältlich sein. Zusätzlich erscheint ein DVD-Set, auf der die Doku „Oasis Knebworth 1996“ sowie beide Konzertabende in voller Länge enthalten sind. Oasis-Ultras können mit dem Deluxe-Box-Set außerdem Repliken der Original-Gig-Memorabilia erstehen.


Studiogrüße: Thom Yorkes Supergroup The Smile sendet live von ihren Proben
Weiterlesen