Phoebe Waller-Bridge steigt bei „Mr. & Mrs. Smith“-Reboot aus

von

Es hätte so schön werden können: Als die Neuigkeit die Runde machte, dass „Fleabag“-Star Phoebe Waller-Bridge gemeinsam mit Multitalent Donald Glover an einer Fernsehadaption von „Mr. & Mrs. Smith“ arbeitet, waren alle Fans des Filmklassikers mehr als begeistert. Doch nun heißt es, dass die 39-Jährige, die als Co-Star und ausführende Produzentin fungieren sollte, die Produktion verlassen haben soll. So berichtet die US-Seite „The Hollywood Reporter“, dass Waller-Bridge „eine andere kreative Vision für die Serie“ als Glover gehabt habe – und aus diesem Grund aus dem Projekt ausgestiegen ist.

Die berufliche Trennung soll einvernehmlich gewesen sein

Ursprünglich hatte sich der „Atlanta“-Schöpfer und Musiker im Jahr 2018 mit seiner Serien-Idee an seine gute Freundin und Kollegin Waller-Bridge gewandt, um mit ihr gemeinsam an dem Projekt zu arbeiten. Wie „The Hollywood Reporter“ nun berichtet, soll Donald Glover trotz Waller-Bridges Kündigung jedoch weiterhin an seinem Plan festhalten, der ihn als Co-Hauptdarsteller und ausführenden Produzenten vorsieht. Zudem heißt es, dass die berufliche Trennung einvernehmlich geschah und die beiden gute Freund:innen geblieben sind.

Die Dreharbeiten beginnen nächstes Jahr

Nun muss die Suche nach einer neuen Hauptdarstellerin offenbar von vorn beginnen. Die Dreharbeiten zu „Mr. & Mrs. Smith“ sollen voraussichtlich im nächsten Jahr starten, aktuell wird noch an dem Drehbuch zu der Serie geschrieben. Mit an Bord ist auch Francesca Sloane, die gemeinsam mit Glover an „Atlanta“ mitgeschrieben hat – sie wird sowohl als Co-Autorin als auch als ausführende Produzentin aufgeführt. Der Original-Blockbuster „Mr. & Mrs. Smith“ erschien im Jahr 2005 und zeigte damals Brad Pitt und Angelina Jolie in den Hauptrollen.


Drake zeigt alternative Album-Cover
Weiterlesen