Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Pop Smoke bricht alten Rekord von Eminem

von

Mehr als ein Jahr nach dem tragischen Mord an Pop Smoke steht die Musik des US-Rappers immer noch im Rampenlicht und bricht ständig neue Rekorde. Nun wurde berichtet, dass sein Album AIM FOR THE MOON SHOOT FOR THE STARS auch einen Rekord in der „Billboard Top Rap Albums“-Liste gebrochen hat.

Debüt-Album seit zwanzig Wochen auf Platz 1

Das Album hält sich seit zwanzig Wochen auf Platz 1 und übertrifft damit den bisherigen Rekord von Eminems RECOVERY, das 2010/11 neunzehn Wochen die Charts regierte. Hinter dem nun auf Platz 2 liegenden RECOVERY-Album liegt Drakes Klassiker TAKE CARE, der 16 Wochen auf Platz 1 verbrachte, gefolgt von Macklemores und Ryan Lewis‘ THE HEIST (13 Wochen) und Kendrick Lamars DAMN, das 11 Wochen lang die Charts anführte.

Eminem: Alter Rekord weg, neuer her

Eminem hat vielleicht einen Rekord verloren, aber er hat in dieser Woche eine andere enorme Leistung vollbracht: CURTAIN CALL hat ein ganzes Jahrzehnt in den Charts verbracht und war insgesamt 520 Wochen in den Billboard 200.

Der tragische Tod von Pop Smoke

Smoke, dessen richtiger Name Bashar Barakah Jackson ist, wurde am 20. Februar 2020 in einem gemieteten, mehrere Millionen Dollar teuren Haus in den Hollywood Hills von Los Angeles getötet. Er wurde mit Schussverletzungen im Haus gefunden und ins nahegelegene Cedars Sinai Medical Center gebracht, wo er einige Stunden später an seinen Verletzungen starb.

Fünf Monate nach seinem Tod erschien AIM FOR THE MOON SHOOT FOR THE STARS.


Verdächtiger im Mordfall Pop Smoke gestand die Tat einem verdeckten Ermittler
Weiterlesen