Neue Musik von Pop Smoke: Lyric-Video zu „AP“ veröffentlicht

von

Obwohl Pop Smoke nicht mehr unter uns weilt, hält das Team des verstorbenen New Yorker Rappers sein Vermächtnis mit neuen posthumen Inhalten weiterhin am Leben. Nach der Veröffentlichung seines 2020 erschienenen Albums SHOOT FOR THE STARS, AIM FOR THE MOON und der darauffolgenden Deluxe Edition befürchteten einige, dass die Quelle versiegen und es in Zukunft keine Musik mehr des verstorbenen Künstlers geben würde. Zunächst können sich die Fans allerdings in Ruhe wiegen, denn vergangene Nacht wurde eine neue Posthum-Single des amerikanischen Rappers in die Welt entlassen.

Die neue Single soll auf dem Soundtrack zum Film BOOGIE zu hören sein, in dem Pop Smoke sein Schauspiel-Debüt gab. Wie zu erwarten, ist der Track ein knallharter Drill-Banger, unheilvoll in der Natur und angetrieben von Up-Tempo und hektischer Percussions, die Pop Smoke zu einem der meist gefeierten Rapper der vergangenen Jahre gemacht haben. Die Devise des Songs ist dabei eindeutig: „Talk to me nice, or don´t talk to me at all!“

Der Regisseur Eddie Huang hat vergangenen Monat einen Trailer für BOOGIE veröffentlicht. In dem Film spielt Pop Smoke Monk, den Basketball-Rivalen der Hauptfigur Alfred „Boogie“ Chin, der von Taylor Takahashi gespielt wird. Die Dreharbeiten zu BOOGIE wurde vor dem Tod des Rappers im Februar 2020 abgeschlossen. Der Film soll am 5. März erscheinen.

Als Regisseur Huang vergangenen Monat über Pops Schauspieldebüt befragt wurde, erzählt er, dass der verstorbene Rapper während der Dreharbeiten „tausend Prozent“ gegeben habe. „Es waren harte 16-Stunden-Tage, Nachtarbeiten, und er drehte fünf Nächte hintereinander durch. Kinder kamen auf die Brücke, um uns beim Drehen der Szenen zuzusehen. Wir spielten Pops Platte“, erzählte Huang der „New York Times“.


Snoop Dogg beschwert sich über mangelnde Diversität bei den Emmys
Weiterlesen