Spezial-Abo

Eminems CURTAIN CALL: THE HITS hat ein Jahrzehnt in den Billboard 200 verbracht

von

Die Bemühungen der Gen Z, Eminem auf TikTok zu „canceln“ waren offenbar vergeblich. Diese Woche feiert der US-Rapper erneut einen weiteren großen Chart-Meilenstein. Sein 2005 erschienenes Best-Of-Album CURTAIN CALL: THE HITS hat gerade nämlich seine 520. Woche in den Billboard 200 verbracht. Damit ist es das erste HipHop-Album, das ein ganzes Jahrzehnt in den Charts verbracht hat.

CURTAIN CALL überschreitet die Dekaden-Marke in den aktuellen Billboard 200 Charts vom 27. März 2021, laut Chart Data. Es ist damit der sechstlängste Lauf in der Geschichte der Billboard 200, hinter Pink Floyds THE DARK SIDE OF THE MOON (958 Wochen), Bob Marley and the Wailers‘ LEGEND (669), Journeys GREATEST HITS (659), Metallicas selbstbetiteltem Album oder THE BLACK ALBUM (598) und Guns N Roses‘ GREATEST HITS (520).

Auf „Curtain Call“ befinden sich die größten Hits des Rapper

Das im Dezember 2005 veröffentlichte Album markierte das Ende der ersten Phase von Eminems Karriere, bevor er sich eine vierjährige Auszeit von der Musikindustrie gönnte. Es enthielt seine bis dato größten Hits, darunter die Top-10-Singles „The Real Slim Shady“, „Without Me“, „Cleanin‘ Out My Closet“, „Just Lose It“ und „Lose Yourself“.

Außerdem wurden für das Projekt zwei neue Songs aufgenommen und als Singles veröffentlicht. „When I’m Gone“ und „Shake That“ wurden ebenfalls zu Top-10-Hits.

Siebenfach-Platin

Die Zusammenstellung debütierte trotz einer verkürzten Verkaufswoche an der Spitze der Billboard 200 und verkaufte in nur zwei Tagen 441.000 Exemplare. Das Album ging in in den ersten drei Wochen mehr als eine Million Mal über die Ladentheke und wurde von der RIAA mit Siebenfach-Platin für über sieben Millionen verkaufte Exemplare in den Vereinigten Staaten ausgezeichnet.


Yecca: „Ein Blick reicht“ und die körperliche Anziehung ist da – „Hypnotic“ (Musikvideo)
Weiterlesen