Logo Daheim Dabei Konzerte

Metal Hammer Day #2: Saltatio Mortis, Avatarium, Irist

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Vinyl im Netz: Die besten Vinyl-Online-Portale im Überblick

Record Store Day 2017: Alle Vinyl-Veröffentlichungen im Überblick

Der Record Store Day 2017 steht vor der Tür. Am 22. April öffnen einmal mehr etliche Plattenläden, um Vinyl-Liebhabern Schallplatten zu verkaufen, die es an anderen Tagen nicht zu kaufen gibt. In altbekannter Tradition ist nun, rund einen Monat vorm Record Store Day, die Liste aller exklusiven Veröffentlichungen bekanntgegeben worden.

Zu den Highlights der internationalen Veröffentlichungen am Record Store Day 2017 gehören unter anderem LP-Sets von David Bowie, bisher unveröffentlichte Demos von The Smiths, neue Musik von The War On Drugs, Animal Collective, Against Me! und Polica, ein Beatles-Cover von André 3000, seltene Singles von Madonna und Patti Smith, ein Re-Release des „Space Jam“-Soundtracks sowie Live-Alben von Bruce Springsteen, Iggy Pop, Lou Reed und Grateful Dead.

Auch Bands und Solokünstler wie Fleetwood Mac, Chemical Brothers, Neil Young, Air, Motörhead, Ramones, The Cure, Pearl Jam, Pink Floyd, Cocteau Twins, Sex Pistols, Spacemen 3, U2, The Raincoats, Priests, Hudson Mohawke, Art of Noise, Sia, Elastica und The Fall bringen an dem Tag neue Platten.


Folgt uns auf Facebook!


In Deutschland erscheinen unter anderem die erste EP „Mitschnacker“ von Fettes Brot sowie ihr zweites Album AUSSEN TOP HITS, INNEN GESCHMACK mit Bonustracks neu. Limitierte Singles von Olli Schulz & Der Hund Marie sowie von Clueso & Kat Frankie, eine gelbe 12“ EP von Gurr und ein weißer Langspieler von Madsens GOODBYE LOGIK warten ebenfalls auf Sammler.

Internationale Botschafterin des Record Store Day 2017 ist St.Vincent:

Die gesamte Liste der exklusives Releases zum Record Store Day 2017 findet Ihr hier.

Eine Übersicht aller in Deutschland teilnehmenden Plattenläden findet Ihr hier.

Das man den Record Store Day übrigens nicht unbedingt gut finden muss und warum, hat ME-Chefredakteur Albert Koch 2016 in folgendem Kommentar erklärt:

Sammlerklage: Warum man den Record Store Day ignorieren sollte


Record Store Day 2020: In diesem Jahr gleich dreimal
Weiterlesen