Spezial-Abo
Highlight: U2, Coldplay und Co.: Diese 7 Bands werden besonders leidenschaftlich gehasst

Elbow Giants Of All Sizes


Polydor/Universal (VÖ: 11.10.)

In England erreichen Elbow mit ihren Alben regelmäßig den Nummer-eins-Spot, Platin und Gold sind Standard. In Deutschland gibt es eine Band, der zuverlässig Ähnliches gelingt: Element Of Crime und Elbow sind musikalisch und historisch kaum vergleichbar, aber die Haltung ist die gleiche. Beide Bands verstehen sich als Gruppe von befreundeten Kollegen – nicht mehr, nicht weniger.

„GIANTS OF ALL SIZES“ bei Amazon.de kaufen

Und beide wissen sehr genau, dass ihre Musik eine DNA besitzt, die es zu schützen gilt. Änderungen sind daher nur in Maßen akzeptabel; Komfort und Bequemlichkeit im Bandalltag dagegen sind sehr wichtige Faktoren. Elbow lösen es so, dass sie neben ihrem Studio in Manchester einen Pub betreiben und ihre Aufnahmen sorgfältig planen, um keinen Stress aufkommen zu lassen. Für die ersten Sessions für GIANTS OF ALL SIZES zog es die Band nach Hamburg, ins Clouds Hill Studio, einen Abenteuerspielplatz für analoge Aufnahme-Nerds.

In dieser Umgebung hockten Elbow zusammen, improvisierten, redeten – und bereiteten neue Songs vor, die zu den entspanntesten ihrer Karriere gehören. „Doldrums“ zum Beispiel hat einen abgeklärten Soul-Groove, „The Delayed 3:15“ transferiert den Texikana-Sound von Calexico nach Nordengland, „Empires“ schunkelt mit sanfter Elektronik und Gospelelementen ins Herz. Guy Garvey tröstet sich und seine Liebsten damit, dass die großen Reiche seit jeher zerkrümeln, während Freundschaften und Familien stabil bleiben.

Am Ende spielen Elbow mit „Weightless“ einen Song, der eine Ahnung davon gibt, wie Coldplay heute klingen würden, wenn sie sich an den wichtigsten Wegegabelungen ihrer Karriere anders entschieden hätten. Ja, das ist Kitsch mit Gitarre. Aber der Herbst ist da, und es gibt Leute, die brauchen das!

Stream:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Coldplay :: Everyday Life

Auf ihrem achten Album motzen die Superstars ihren Pop nicht mehr nur mit Weltmusik auf.

Element Of Crime :: Live im Tempodrom

Element Of Crime entwickeln sich zu den AC/DC des deutschen Chanson-Rock, ihr Live-Album bietet einen Querschnitt durch ihr Schaffen.

Calexico / Iron & Wine :: Years To Burn

Erst Routine, dann der politische Bruch: Zwei Americana-Größen finden zusammen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Crossover war gestern: Das sind die neuen Lieblingsbands der Rap-Superstars

Von Psychedelic über Pop bis zu Punk: Diese Bands und Musiker sind bei Rappern als Feature-Gäste besonders beliebt.

Die besten Quarantäne-Tipps (Teil 8): Lilly Wolter empfiehlt Yoga, PARACHUTES von Coldplay und den schlechtesten Film aller Zeiten

Und was macht Ihr so den ganzen Tag? Steckt Ihr wie wir zuhause fest und probiert Euch am Heimarbeiten? Die Coronavirus-Zeiten sind und werden hart. Kein Socializen in der Lieblingsbar, keine neue geniale Live-Band mehr im Club entdecken und ins Kino gehen fällt auch flach. Was also tun? Hier kommen unsere Tipps gegen das Durchdrehen. Heute von und mit: ME-Volontärin Lilly Wolter.

Corona-Krise: Chris Martin und John Legend geben Konzerte via Live-Stream

Unter dem Hashtag #togetherathome gab und gibt es Shows per Stream von Chris Martin und John Legend zu sehen. Sie fordern weitere Musiker*innen auf, dasselbe zu tun.


Crossover war gestern: Das sind die neuen Lieblingsbands der Rap-Superstars
Weiterlesen