Spezial-Abo

Emika Klavírní Temná


Emika Records/Alive (VÖ: 28.2.)

Zum Selbstverständnis der Künstlerin Emika gehört die Auseinandersetzung mit Widersprüchen und das Hinterfragen der gegenwärtigen Zustände. Zum Beispiel begreift sich die 34-Jährige schon als Teil der aktuellen Elektronikszene, ist aber gleichzeitig gelangweilt von der Gleichförmigkeit der Mehrheit an House- und Techno-Tracks.

„KLAVÍRNÍ TEMNÁ“ bei Amazon.de kaufen

Gegen Langeweile hilft das Ausbrechen aus den üblichen Schemata. Wir erinnern an die Symphonie MELANFONIE von 2017 und an ihr erstes Piano-Solo-Album KLAVÍRNÍ aus dem Jahr 2015. Dem lässt Emika jetzt mit KLAVÍRNÍ TEMNÁ einen zweiten Teil folgen. Das tschechische Wort „temná“ aus dem Titel heißt übersetzt „dunkel“.

Wir aber befinden die mit „Dilo“ (deutsch: Momente) betitelten und von 21 bis 34 durchnummerierten impressionistischen Piano-Improvisationen als gar nicht so dunkel. Freilich sind sie geprägt von einer melancholischen Grundstimmung, die aber lässt auch Platz für hellere Gedanken.

Manche der Tracks sind mit einer sanften Ambience versehen, die manchmal nur am Ende, im Nachhall der ausklingenden Töne, zu hören ist, andere „leiern“ so schön wie ein Tape im batterieschwachen Walkman. Im abschließenden „Dilo 34“ bearbeitet Emika die Pianoaufnahme so stark, dass sie wie ein abstrakter Techno-Track endet. Womit sich der Kreis geschlossen hat.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Emika :: Melanfonie

Neo Classical: Die Elektronik-Musikerin Emika hat mit großem Orchester ihre erste Sinfonie aufgenommen.

Emika :: Dva

Das zweite Album der Britin in Berlin: dunkle Atmosphären zwischen Dub-Techno, Pop und Kunstmusik, zart und bitter.

Emika :: Emika

Bristol 1995 trifft Berlin 2011. Oder: Das dunkle Ende des Dub(step) frisst sich in die letzten Ecken einer Nacht im...


ÄHNLICHE ARTIKEL

16 Alben, die Ihr diese Woche (nicht) hören solltet

Diese Woche sind die Alben von Ty Segall, Schnipo Schranke, Der Ringer und Japandroids erschienen. Lest hier unsere Rezensionen.

Emika stellt ihre Symphonie als Live-Mix in Berlin vor

Das Ergebnis der „How To Make A Symphony“-Fundraiser-Aktion feiert seine Premiere während des Berliner Music Tech Festivals.

Emika nimmt Symphonie auf

Die anglo-tschechische Musikerin startet zur Finanzierung ihres Projekts eine Kickstarter-Kampagne.


Noel Gallagher: Seine besten Zitate und Sprüche aller Zeiten
Weiterlesen