Spezial-Abo

G. Love & Special Sauce The Juice


Philadelphonic/Thirty Tigers/Membran (VÖ: 31.1.)

von

Das Jahr, in dem G. Love & Special Sauce erstmals auftauchten, war ein extrem gutes für den HipHop. The Pharcyde, A Tribe Called Quest, Dr. Dre und Cypress Hill lieferten 1993 große Alben ab. Und dann war da noch der außergewöhnliche Soundtrack JUDGEMENT NIGHT, und nicht zu vergessen das Auf­einanderprallen von Indie-Rock sowie Metal mit Rap.

🛒  „THE JUICE“ bei Amazon.de kaufen

Und was macht die Gruppe aus Philadelphia? Wildert zwar auch im HipHop, rührt ihn aber mit den Zutaten Alternative Rock und Blues zu einer Spezialsauce an, die so noch nicht serviert wurde. Man möchte meinen, dass sie damit einen Ladenhüter anboten, aber G. Love & Special Sauce verkauften von ihrem gleichnamigen Debütalbum im darauffolgenden Jahr über 500.000 Platten.

G. Love – Go Crazy (ft. Keb‘ Mo‘) auf YouTube ansehen

Großartig geändert wurde das Rezept nie, und auch THE JUICE mischt die Genres wieder eigenwillig zusammen, diesmal richtig lässig und mit einer schon fast schon unverschämt guten Laune. Was auch daran liegt, dass das seit frühen Tagen vertraute Trio Garrett Dutton aka G. Love, Jeffrey Clemens und Jim Prescott nach Nashville zog, um mit Keb’ Mo’ als Produzenten und Co-Writer ins Studio zu gehen. In dem dann noch ein paar R’n’B-Musiker wie Robert Randolph, Marcus King und Roosevelt Collier auftauchten.

G. Love – SoulBQue auf YouTube ansehen

Aber den Blues kriegen sie auf THE JUICE nur ganz selten, G. Love sieht sich als eher positiv denkenden Menschen – der Stimmung im eigenen Lande zum Trotz. Ein paar Songs wie „Shake Your Hair“ oder „She’s The Rock“ sowie die Funk-Nummer „Go Crazy“ kommen dann auch mit derart viel Pop-Appeal daher, das langt locker fürs Format-Radio und für entsetzte Puristen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Yungblud :: Weird!

Für seine queerfreundlich empowernde Message setzt der junge Brite auf Emo-Raprock, warum auch nicht?

Public Enemy :: What You Gonna Do When The Grid Goes Down?

Braucht es 2020 ein neues Album der Vordenker des politisch motivierten Conscious Rap? Unklar.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mt. Westmore: Album von Supergroup um Snoop Dogg, Ice Cube, Too $hort und E-40 erscheint nächsten Monat

Songs sind noch nicht bekannt. Die All-Star-Formation gibt am 17. April 2021 ihr Live-Debüt.

Dr. Dre als einziges Feature auf dem Superalbum von Snoop Dogg, Ice Cube, E-40 & Too $hort

Ein Veröffentlichungstermin für das Album der unbenannten Supergroup steht allerdings weiter offen.

Dr. Dre disst seine Ex-Frau auf Preview vom neuen Song

Dr. Dre macht auf dem neuen Snippet deutlich, dass er mit den vergangenen Monat nicht sehr zufrieden war.


Mt. Westmore: Album von Supergroup um Snoop Dogg, Ice Cube, Too $hort und E-40 erscheint nächsten Monat
Weiterlesen