Hayiti Follow mich nicht


Hayiti Records (24. März 2017)

von

Verstörung und Atmosphäre treten bei vielen Produktionen des sogenannten Traps an die Stelle, die sonst im Rap-Game das exzessiv mackermäßige Ausstellen von technischen Skills einnimmt. Die neuen Stars dürfen daher auch seltsame Milchbubis wie LGoony oder Hustensaft Jüngling oder komplett schwul wie die Kunstfigur Juicy Gay sein – selbst Frauen sind nicht mehr Aliens auf der Bühne, was die Hamburgerin Haiyti eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Trap und Cloud-Rap stellen letztlich eine HipHop-Revolution dar, die en passent die freudlose Stahlschwanzhegemonie des Genres bricht. Aber nicht falsch verstehen, dieses Album ist nicht die hippere Version von Sokees Sozialkunde-Rap. FOLLOW MICH NICHT ist viel eher große Pop-Kunst, es geht um Bilderstürme, Wahn- und Schwachsinn – jenen aber präsentiert in einer anbetungswürdig abgehangenen Coolness.

Die Themen handeln von irgendwas mit Knarre, Banknutten oder erzählen ihren kiffenden Hörern Storys vom Schwarz und Lila tragenden Gothic Girl mit spitzen Zähnen. Whatever. Dieses enorm pointierte, düstere Album könnte den Job übernehmen, jene neue Herangehensweise an Rap endlich bis in den Mainstream zu tragen. Diese Prosa ist reich und die Zeit reif.

Haiyti – Italiano (Official Video) prod. AsadJohn auf YouTube ansehen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Casper :: Alles war schön und nichts tat weh

Gemütskrank as it gets: Die deutsche Indie-Rap-Institution ist ganz bei sich wie niemals zuvor.

Haiyti :: Speed Date

Trap als Rap-Rollenspiel, aber die Schwermut kommt am besten.

Neromun :: Blass

Auto-Tune-geschwängerter R’n’B-Rap, der die Identitätsfrage stellt, gerade eben weil er sie offensiv ignoriert.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Hitdoktoren unserer Zeit: Deshalb sind Miksu und Macloud die neuen Bohlens

Die Hitdoktoren der Stunde: Ohne Miksu und Macloud geht nichts im deutschen HipHop. Die aktuelle Hitparaden-Kolumne von Julia Lorenz.

Das BASE!-Festival gibt weitere Acts bekannt: Mit dabei sind u.a. Haiyti, KALIM und 65GOONZ

Das BASE!-Festival in Oberhausen gibt neue Acts des Line-ups bekannt. Mit dabei sind Haiyiti, KID KAPRI, KALIM, Lune und viele mehr.

Video-Interview: Was Haftbefehl über „RBM“, Haiyti und sein neues Album zu sagen hat

„Grüne, blaue, lila und gelbe Scheine“: Das alles verkörpert „RBM“ und ist gleichzeitig der neueste Track von Haftbefehl, Haiyti und Bazzazian. Im Zuge dessen haben wir uns im Berliner Zoopalast mit Haftbefehl getroffen und mit ihm über „RBM“, seine Tour und sein nächstes Album gesprochen.


8 Bands der 90er-Jahre, die ihr Genre prägten
Weiterlesen