Spezial-Abo
🔥40 Alben, die Spotify nicht kennt

Little Dragon New Me, Same Us


Ninja Tune/Rough Trade (VÖ: 27.3.)

Yukimo Nagano, die Frontfrau Little Dragons, ist nicht selten das Highlight als Feature bei anderen Künstlern. Von SBTRKT über Gorillaz bis hin zu De La Soul, mit der Stimme macht keine Platte etwas falsch. Über die letzten beiden Alben ihrer Band allerdings lässt sich das nicht sagen. Zu oft schwammen die Songs des Quartetts aus Göteborg in der Hit-Beliebigkeit, die durchaus slick produzierten R’n’B-Tracks im Pop-Band-Kontext überzeugten längst nicht so wie auf ihrem Durchbruch RITUAL UNION von 2011.

„NEW ME, SAME US“ bei Amazon.de kaufen

Dabei sind die Referenzen dankbare Zutaten. Die erste Single „Hold On“ arbeitet mit druckvollem, bassbetontem Beat, der Groove tanzt eng mit Naganos Stimme, der Funke springt sofort über. Spannungen wie diese bleiben aber Ausnahmen. Aufregend wird es bei Kontrasten wie dem Double-Feature zum Thema Traurigkeit („Sadness“, „Are You Feeling Sad?“).


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Im ersten Track wird das Gefühl zugelassen, befiehlt dem Beat jedoch, dagegen anzutanzen, während sich der zweite Sad-Song optimistischer gibt und genau wie „Where You Belong“ an Naganos großes Vorbild Janet Jackson erinnert. Auf dem Mitternachts-Kopfnicker-Beat springen sie in die 90er und lassen den Wunsch aufkommen, die ganze nächste Platte möge bitte so klingen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Spotify

Um mit Inhalten von Spotify zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


ÄHNLICHE KRITIKEN

Zebra Katz :: Less Is Moor

Freestyle-HipHop, Drum’n’Bass-Bilderbuch, Industrial-Produktion – Ojay Morgan stellt sein Narrativ in eine Sound-Dystopie.

DJ Shadow :: Our Pathetic Age

Werk in zwei Teilen, öde Electronica-Instrumentals und Dated-HipHop-Features mit Highlights.

Warmduscher :: Tainted Lunch

Slicker und abenteuerlustiger Gitarren-Pop von Londons Garage-Supergroup.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gorillaz: Hört hier ihre neue Single „Friday 13th“ feat. Octavian

Zuletzt meldeten sich die Gorillaz bezüglich der aktuellen „Black Lives Matter“-Proteste zu Wort und brachten T-Shirts und Hoodies mit der Aufschrift „Be The Change“ auf den Markt, deren Erlös an die gemeinnützige Organisation „The Black Curriculum“ gespendet wird. 

Line-up für Primavera Sound Festival 2021 steht – und es ist noch besser als zuvor

Zu den bereits bestätigten Acts gesellen sich unter anderem Gorillaz, FKA twigs, Tame Impala, Jamie xx und Charli XCX.

Schaut hier Damon Albarns „Boiler Room: Streaming From Isolation“-Konzert

Im Zuge der „Boiler Room“-Livestream-Reihe teilte Damon Albarn einen ersten Vorgeschmack auf sein neuestes Projekt „The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“.


Gorillaz: Hört hier ihre neue Single „Friday 13th“ feat. Octavian
Weiterlesen