Spezial-Abo

The Beths Jump Rope Gazers


Carpark Records (VÖ: 10.7.)

von

Zwei Jahre nach dem gelobten FUTURE ME HATES ME versprühen The Beths auf JUMP ROPE GAZERS vom ersten Ton an gute Laune. Dabei sind die Themen keineswegs immer lustig: Auf dem als Single veröffentlichten „Dying To Believe“ geht es um schieflaufende Kommunikation und Langeweile, in „Do You Want Me Now“ und dem so positiv klingenden Opener „I’m Not Getting Excited“ um dysfunktionale Beziehungen – Missverständnisse und hoffnungslose Verliebtheit allüberall.

„JUMP ROPE GAZERS“ bei Amazon.de kaufen

Zum Glück haben The Beths ja die Musik. Und hier stellen die einstigen Uni-Kolleg*innen unter Beweis, wie nützlich so ein Jazzstudium doch sein kann. Wie bitte, Jazz? Spielen The Beths nicht sonnigen, Straight-forward-Collegepunkrock im Geiste von Weezer oder That Dog.?

Ja schon, aber kaum eine andere Band hat so viel Gefühl für Timing, Dramaturgie und das In-Szene-Setzen der einzelnen Instrumente. Aber The Beths überjazzen ihr Konzept nicht, sie sind vor allem eine prima Band mit prima Songs. Ganz einfach.

JUMP ROPE GAZERS im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Green Day :: Father Of All Motherfuckers

Vom Pop-Punk des Vorgängers zum Garage Rock: Green Day reißen das Ruder herum und fahren mit Karacho gegen die Wand.

Weezer :: Weezer (Black Album)

Von Latino-Pop bis Dubstep: Wer sind Weezer – und wie viele?

Weezer :: Weezer (Teal Album)

Vertane Chance: Die Powerpopper mit einem überraschungsarmen Überraschungsalbum voll originalgetreuer Coverversionen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Nobody Knows I’m Here“ auf Netflix: Er kam, sang und verlor sich

Im chilenischen Filmdrama spielt „Lost“-Darsteller Jorge Garcia einen traumatisierten Sänger, der sich in der ländlichen Abgeschiedenheit neu findet. Die Geschichte ist packend, berührend und eine Ode an die Kraft des Gesangs.

The Beths kommen 2021 auf Deutschlandtour

Im April 2021 nehmen The Beths ihr bevorstehendes Album JUMP ROPE GAZERS mit auf Tour und statten dabei auch vier deutschen Städten einen Besuch ab.

Weezer-Frontmann Rivers Cuomo covert „Heart-Shaped Box“ von Nirvana

Statt Live-Auftritten gibt es jetzt Zoom-Sessions: In seinem jüngsten Video covert der Weezer-Frontmann Nirvanas „Heart-Shaped Box“. Seine Neuinterpretation ist top, die Videoqualität aber ein absoluter Flop.


Von Strunk, Obama und den Beastie Boys: Das sind Eure Bücher des Jahres 2018
Weiterlesen