Weval The Weight


Kompakt

Beats aus der Gruselkammer, eine Stimme wie eine gestopfte Trompete, und dann dieses Break, ein Moment völliger Stille, keine Sekunde lang, bevor der Beat wieder einsetzt, aber nun spielt ein undefinierbares Instrument eine Melodie, mit der die Melancholie neu erfunden wird. „Doesn’t Do Anything“ ist ein großartiger Moment. Ein Moment, wie es einige gibt auf THE WEIGHT, dem zweiten Album von Weval.

Aber leider verschmelzen diese Momente nicht immer zu einem großen Ganzen, korrespondieren nur selten miteinander. Harm Coolen und Merijn Scholte Albers sind hingebungsvolle Klangtüftler, jedem Sound, jedem Bumm und jedem Knistern ist anzuhören, dass an seinem Design eher zu lang als zu kurz gearbeitet wurde. Was fehlt, sind die Songs, die im Gedächtnis bleiben, die Lieder, denen das hier demonstrierte großartige Handwerk dienen könnte. Aber „Doesn’t Do Anything“, das ist wirklich ein großartiger Moment.

Hier das neue Album „The Weight“ von Weval kaufen

Wevals neues Album „The Weight“ hier im Stream hören:

Kooperation

Mit Weezer, Dagobert, Solange und Die Heiterkeit: 12 Alben, die diese Woche erschienen sind
Weiterlesen