Spezial-Abo

Samy Deluxe und 18 Gastrapper feiern Rap in einem ganz besonderen Musikvideo

Samy Deluxe hat 18 seiner Berufskollegen nach Hamburg eingeladen, um ein kleines Rap-Fest mit Live-Band abzuhalten. Wenn man schon in Hamburg ist, macht man das natürlich stilecht auf einem Schiff. Ganze 20 Minuten geben sich die Rapper aus unterschiedlichen Jahrgängen, Städten und Stilen das Mikro in die Hand.

Die elitäre Gästeliste:

  • Eko Fresh
  • MoTrip
  • Chefket
  • Bengio
  • Estikay
  • Megaloh
  • Willy Will
  • John Known
  • Nico Suave
  • Roger Rekless
  • Laurin Buser
  • Kwam.E
  • Chima Ede
  • Sylibal Spil
  • Morlock Dilemma
  • Damian David & Jomo

Seht hier das Unplugged-Cypher von Samy Deluxe:

Anfang August erschien bereits die Unplugged-Version des Songs „Adriano“, der das Thema der Fremdenfeindlichkeit behandelt. Für den 17 Jahre alten Song holte sich Samy Deluxe Verstärkung auf die Bühne: Afrob, Megaloh, Torch und Denyo unterstützen ihn. Xavier Naidoo darf auch mitmachen, was natürlich ein kleines Gschmäckle hat. Immerhin ist der Song eine Hommage an den von Rechtsextremisten ermordeten Alberto Adriano. Naidoo zeigte in den vergangenen Jahren mehrfach Nähe zu den sogenannten Reichsbürgern, bei denen auch rechtsextremes Gedankengut weit verbreitet ist.

Trotz allem – die Version des vor 17 Jahren erschienenen Songs von Samy Deluxe, damals mit den Brothers Keepers, heute mit Megaloh und co. hinterlässt Eindruck. A cappella beginnt die Live-Version mit einer neu geschriebenen Strophe über den Rassismus in Deutschland, Referenzen zu Barack Obama und dem Marvel-Helden Black Panther. Mit Liveband und geballten Fäusten trifft das Live-Video den selben wunden Punkt wie vor 17 Jahren, die Botschaft zum Thema Rassismus ist immer noch aktuell. Leider. 

Samy Deluxe – Deluxe Edition jetzt bei Amazon.de bestellen


Beastie Boys: Das sind die fünf erfolgreichsten Alben der HipHop-Gruppe
Weiterlesen