Spezial-Abo

Single von unbekanntem Produzenten wird auf Discogs für 41.000 US-Dollar verkauft

von

Ein ziemlich unbekanntes Stück des britischen Hobby-Elektronikproduzenten Scaramanga Silk hat vor Kurzem einen Rekord auf der Musikplattform Discogs gebrochen. Eine 2008er-Pressung von seinem Track „Choose Your Weapon“ wurde für einen Betrag von über $41.000 US-Dollar verkauft. Damit ist es die teuerste Schallplatte, die in der Geschichte der Seite jemals verkauft wurde. Der Musiker selbst bekommt von dem Geld allerdings keinen Cent.

Sehr schwierig zu verstehen

Der obskure britische DJ ist nicht der Name, den man erwarten würde, die teuerste Platte aller bisherigen Zeiten auf Discogs produziert zu haben. Scaramanga Silk (bürgerlicher Name nicht bekannt), hat auf Spotify gerade einmal sieben Follower, auf SoundCloud sind es zumindest 130 mehr. Die besagte Platte entstand bereits im Jahr 2008 und stand seit jeher auch zum Verkauf. Lediglich 20 Auflagen der Promo-Single wurden damals gepresst, was den Preis noch zusätzlich in die Höhe treiben sollte. Über zwölf Jahre später, im Dezember vergangen Jahres, wurde das teure Exemplar dann von einem unbekannten Käufer erworben. Es war zudem das erste Mal, dass das Musikstück über den Anbieter Discogs verkauft wurde. Als der Produzent von dem Verkauf erfuhr, war er selbst mehr als erschüttert.

„Es ist sehr schwierig zu verstehen, warum die Veröffentlichung für diese Art von Geld von statten ging, da ich nicht glaube, dass irgendeine Platte einen solchen Wert besitzt. Man kann sich vorstellen, dass die stark limitierte Auflage ein wichtiger Faktor gewesen wäre. Die Person, die den Kauf getätigt hat, muss auch eine besondere Verbindung zu dem Werk gehabt haben. Im Jahr 2008 hatte die Platte einen kleinen „Buzz“, sagt Scaramanga Silk.

Der Song selbst ist im World Wide Web nicht verfügbar. Der Produzent dahinter beschreibt ihn jedoch als „Kombination aus Breakbeat, Elektro und UK-Rave-Elementen“. Er fügte noch hinzu, dass der Titel vom Song eine Antwort auf die Probleme um Messer- und Waffenkriminalität zu dieser Zeit war. „Ein Großteil der Berichterstattung in den Medien schien sich auf Schuldzuweisungen anstatt auf Lösungen zu konzentrieren“. Seitdem veröffentlichte der Künstler nur ein vollständiges Album. Es trägt den Namen DESIGNER SCRIBBLE und erschien 2016.

Überteuerte Exclusive-Alben haben ihre Geschichte

Mit einem Verkaufspreis von über 41.000 US-Dollar ist es das teuerste Album, welches jemals über die Musikseite Discogs verkauft wurde. Mit weitem Abstand folgt ein Album, welches dann schon wieder mehreren Leuten bekannt sein sollte. Das BLACK ALBUM von der Pop-Legende Prince. Kurz bevor die LP im Jahr 1987 veröffentlicht werden sollte, machte Prince einen Rückzieher und strich das Album, sodass nur wenige Originalkopien in den Umlauf geraten konnten. Ein glücklicher Fan konnte sich auf Discogs ein Exemplar für 27.500 US-Dollar ergattern.

An dritter Stelle ist eine Kopie der Beatles-Single „Love Me Do“, welche 2017 auf der Seite für einen stolzen Preis von 15,411 US-Dollar ihren Besitzer wechselte.

Das bisher teuerste Album, das jemals verkauft wurde, stammt von der HipHop-Gruppe Wu-Tang Clan. 2015 verkauften die Rapper die einzig bekannte existierende Kopie ihres ONCE UPON A TIME IN SHAOLIN an den dubiosen Pharmavertreter Martin Shkreli und gerieten damit in heftige Kritik. Martin Shkreli befindet sich seit 2017 wegen Wertpapierbetrugs in Haft.


Kurt Cobain: Vom Nirvana-Sänger getragene Kleider werden versteigert
Weiterlesen