• DinosaurNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Auf seinem außerordentlich trockenen Schlagzeug spielt Christoph Leich genau elf Takte, bevor Thomas Wenzel mit einem so genüsslich spielverliebten Basslauf einsetzt, wie ihn hierzulande im Rock nur noch wenige spielen können -oder wollen. Und während man sich noch darüber freut, gesellt sich mit Stimme und verzerrter Bratzgitarre auch schon Frank... weiterlesen in:

    DIE STERNE FLUCHT IN DIE FLUCHT

  • Was: Gleichermaßen von Dinosaur Jr. und The Smiths beeinflusster Indiepop. Woher: Moritz Lieberkühl (2.v.r.) spielte in Berliner Bars, bis er die Schwedin Anna Roxenholt von den Indiefolkern New Found Land kennenlernte. Sie nahm in mit in ihre Heimat Göteborg, wo er die Mitglieder seiner Band fand. Heute ist er mit... weiterlesen in:  Jan 2013

    ME-Radar: 1000 Gram

  • „Ich hab gesagt, dass ich das Leben mal ausprobier’/ Nicht versprochen, dass es mir gelingt“* 1 Tame Impala Elephant Aus dem Album Lonerism (Story S. 16, Albumkritik ME 11/12) 2 Ecke Schönhauser *Partner In Crime Aus dem Album Input (Radar S.28, Albumkritik S. 78) 3 Fritz Kalkbrenner Peace Of Mind... weiterlesen in:  Dez 2012

    CD im ME 1212

  • Götterfunk Productions/Cargo Cello und Gesang, viel mehr braucht diese Musikern aus Schweden nicht für die zauberhaften Minimal-Songs auf ihrem Solodebütalbum. Linnea Olsson sitzt als Musikerin zumeist in der zweiten Reihe. Dann, wenn die Schwedin zum Beispiel als festes Mitglied in der Liveband von Ane Brun spielt, die Songwriterin Nina Kinert... weiterlesen in:  Dez 2012

    Linnea Olsson :: Ah!

  • Für ihren Kammerpop braucht die Schwedin nur Cello und Gesang. Im 80er-Fitnessdress sportelt die Endzwanzigerin durch ihr Video „Dinosaur“. Ähnlich albern gekleidete Tänzerinnen tun es ihr im Hintergrund gleich. Dazwischen: viel Kunstnebel. Alles wie gehabt also, ironisch gebrochener Nostalgietrash, ein Video wie so viele seit den späten Neunzigern. Und doch... weiterlesen in:  Dez 2012

    Linnea Olsson

  • Sub Pop/Cargo Erfrischender Gitarren-Pop, der sich Song für Song neue Wege bahnt. Der Name Kyle Thomas tauchte in der Vergangenheit in verschiedenen Zusammenhängen häufiger auf, allerdings ohne allzu große Aufmerksamkeit zu erregen. Er wirkte zum Beispiel bei der Neo-Hippie-Band Feathers mit und spielte an der Seite von J Mascis (Dinosaur... weiterlesen in:  Aug 2012

    King Tuff :: King Tuff

  •  Aug 2012

    Polyband/WVG

  • MVD Visuals Wenn Fans das Ruder übernehmen: im Rausch der Rückkopplung Lärm zu erzeugen, scheint nicht so einfach zu sein – da muss sich selbst das US-Trio Dinosaur Jr. redlich Mühe geben. Vor einer Wand aus Marshall-Verstärkern versucht Bandchef J Mascis seiner Gitarre Noise-Attacken zu entlocken, was ihm zum Auftakt... weiterlesen in:  Aug 2012

    Dinosaur Jr. :: Live At 9:30 Club In The Hands Of The Fans

  •  Aug 2012

    LLC

  • BMG Rights Management/Rough Trade Singer/Songwriterin verarbeitet das Trauma, dass ihr Verlobter Missionar geworden ist. Und so begab es sich, dass der Verlobte von Emma-Lee Moss seine Liebe zu Gott entdeckte, die geplante Hochzeit absagte, nach Übersee verschwand, um Missionar zu werden, und der Verlassenen viel Stoff für ein Album lieferte.... weiterlesen in:  Dez 2011

    Emmy The Great :: Virtue

  • Pharmacy Records/Coop/Universal Ich wünschte, es wäre wieder 1987: Yuck spielen den Indie-Rock dazu. Irgendwann wird dann die Geschwindigkeit doch zurückgefahren und die Verstärker runtergedreht. „I’ve had enough of being young and free“, singen Yuck zwar zur melancholischen Slide-Gitarre, aber das ist nur ein kurzer Moment des Zweifels. Denn meist donnert... weiterlesen in:  Mai 2011

    Yuck :: Yuck

  • Im akustischen Rahmen entpuppt sich der Kopf von Dinosaur Jr. als großartiger Singer/Songwriter. Als die pophistorisch relevante Leistung von J Mascis gilt allgemein, direkt aus der Hölle einen Gitarrensound importiert zu haben, der dann den Indierock revolutionierte. Zwischen den bis zum Anschlag verzerrten E-Gitarren ist allerdings verloren gegangen, dass der... weiterlesen in:  Apr 2011

    Several Shades Of Why :: Sub Pop/Cargo

  • Full Time Hobby/PIAS/Rough Trade Das Beste aus dem Amerikanischen Indie-Rock, zusammengefasst von den Bierpoeten Let’s Wrestle. Da kann man die Band noch so gut finden: Wiederveröffentlichungen von Platten, die weniger als fünf Jahre alt sind, riechen noch aus 30 Meter Entfernung nach einer beißenden Mischung aus Geldnot und Einfallsarmut (ja,... weiterlesen in:  Feb 2011

    Let’s Wrestle :: In The Court Of The Wrestle Let’s

  • 62  Okt 2009

    Sonic Youth – Daydream Nation

  • Stromgitarre on repeat: Die Prä-Grunge-Götter spielen, als gäbe es kein heute. Die Zeichen dafür, dass J Mascis eines Tages auf der Zielgeraden als Neil Young des Indierock ankommen wird, mehren sich rasant. Und der Vergleich mit Young muss gar nicht über die Musik angestrengt werden; Mascis ist der überzeugte Konservative... weiterlesen in:  Jul 2009

    Dinosaur Jr. – Farm

  • Wikipedia meint: „Der ,Wah-Wah‘-Effekt wird durch einen Klangfilter erzeugt, der technisch als Bandpass mit Resonanzspitze beschrieben wird. Der besondere Effekt wird realisiert, indem die Frequenz der Resonanzspitze im Spektrum hin- und hergeschoben wird.“ Versteht kein Mensch. Die ersten 28 Sekunden von „Little Fury Things“ versteht jeder. Purer Wah-Wah-trifft-auf-Superfuzzgitarre-Wahnsinn! Große Kunst... weiterlesen in:  Aug 2008

    67 Dinosaur Jr. „Little Fury Things“

  • 1992; Regie: David Markey  Mai 2008

    22 1991:The Year Punk Broke

  • Es hat schon etwas liebenswürdig Anachronistisches, mitanzusehen, wie) Mascis (langes graues Haar), Lou Barlow (gefärbt) und Murph (Glatze) nach fast 20 Jahren im Dezember 2005 gemeinsam auf einer Bühne stehen. Und wie die reformierten Dinosaur Jr. so tun, als wäre nichts passiert in der Zwischenzeit, außer dem einen oder anderen... weiterlesen in:  Aug 2007

    Dinosaur Jr. – Live In The Middle East

  • Sprüche klopfen hätte man können: Eher wird Pete Doherty Vorsitzender der Heilsarmee, als dass Dinosaur Jr. eine Platte im Original-Zoff-Line-up aufnehmen. Getäuscht. Die grauen Indie-Panthermitdem längst ironischen Bandnamen Dinosaur Jr. sind nun Teil einer Reunion-Bewegung geworden, die Post-Punk und New Wave erfasst hat. Als ob noch nicht alles gesagt worden... weiterlesen in:  Mai 2007

    Dinosaur Jr. – Beyond :: Die grauen Indie-Panther

  • Nach 19 Jahren haben Dinosaur Jr. in Originalbesetzung ein neues Album aufgenommen. Der Versuch eines Gesprächs mit J. Mascis, dem wortkargen "„Paten des Grunge".  Mai 2007

    Zu laut für die Welt