Spezial-Abo

Takt32: Doku über Albumaufnahmen von DEMUT UND GRÖSSENWAHN

von

Nachdem der Rapper Takt32 am vergangenen Freitag sein Album DEMUT UND GRÖSSENWAHN veröffentlichte, hat er nun auf YouTube eine Dokumentation nachgeschoben, die Einblicke hinter die Kulissen gibt. 

Independent-Musik macht frei

Der Schwerpunkt des rund 14-minütigen Videos ist das Thema Independent-Musik. Takt32 erklärt durch ein Voice-Over seine Motivation zu Selbstständigkeit. Er lebe dadurch seine eigene Art von Freiheit. Man versuche bei der Produktion vom Song bis hin zum Cover alles selbst auf die Beine zu stellen und genieße durch die eigene Verantwortung auch Unabhängigkeit. Der Berliner Rapper will deshalb auch in Zukunft ein Indie-Artist bleiben.

Zur Entstehung des Albums

Die Dokumentation zeigt wie DEMUT UND GRÖSSENWAHN im Februar 2020 in Los Angeles entsteht. Vom Songwriting bis hin zu den Aufnahmen und Videodrehs. Der Zusammenhang zum Albumtitel wird wie folgt erklärt: 

„Man kann heute viel größenwahnsinniger sein und gleichzeitig haben wir immer noch diese Demut vor dem Zerbrechlichen, dass die Freiheit uns morgen vielleicht wieder genommen wird oder morgen gar nicht mehr da ist.“

In einem Interview mit Diffus beschreibt Takt32 sein neues Album als einen Mix aus „brutaler Ehrlichkeit und Melancholie“. 

Im Februar dieses Jahres veröffentlichte Takt32 seine Single „Irgendwie egal“ featuring badmómzjay, bei der Jumpa die Produktion übernahm.


Young Thug & Gunna bezahlen Kaution für 30 Inhaftierte 
Weiterlesen