Taylor Hawkins Tribute Konzert in LA: Die komplette Setlist und die besten Videos

von

Am 27. September fand das zweite Tribute-Konzert zu Ehren des verstorbenen Foo-Fighters-Schlagzeugers Taylor Hawkins in Los Angeles statt. Eingeleitet wurde die Mega-Show von Dave Grohls 16-jähriger Tochter Violet und Joan Jett.

Zu Beginn des Konzerts sagte Dave Grohl: „Das ist ein Heimspiel heute Abend, also müsst ihr laut für Taylor sein. Dieser Kerl kann euch zum Lachen, Tanzen und Singen bringen. Es wird eine verdammt lange Nacht werden“. Seine Tochter Violet machte den Anfang: Sie gedachte Hawkins mit einer sehr emotionalen Interpretation von Leonard Cohens „Hallelujah“. Begleitet wurde sie während ihres Auftritts von Alain Johannes an der Gitarre.

Joan Jett, Foo Fighters und Travis Barker

Direkt im Anschluss betrat Joan Jett die Bühne. Sie bekam Unterstützung von den verbliebenen Foo-Fighters-Mitgliedern sowie vom Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker. Jett performte für Hawkins die Songs „Cherry Bomb“ und „Bad Reputation“ (Joan Jett & The Blackhearts). Als sie über ihre freundschaftliche Beziehung zu Hawkins sprach, musste sie gegen ihre Tränen ankämpfen.


Chevy Metal und Kesha

Schließlich folgte auf Jett die Cover-Band Chevy Metal, in der Hawkins Mitglied war. Mit dabei war Yes-Sänger Jon Davison, der „Owner of a Lonely Heart“ zum Besten gab. Auch Kesha zog das Publikum mit einer Cover-Version von David Bowies „Heroes“ in ihren Bann. Die Sängerin trug während ihres Auftritts einen tiefen Ausschnitt, wodurch sie fast einen Nippelblitzer hatte. Doch sie überspielte dies gekonnt und sagte: „Taylor hätte es geliebt, wenn meine Titten einfach herausgefallen wären“.


Justin Hawkins, Wolfgang Van Halen, Josh Freese und Dave Grohl

Auch Justin Hawkins von The Darkness war dieses Mal wieder dabei: Er performte unter anderem gemeinsam mit der Band The Coattail Riders „Something About You“ von Level 42. Begleitet wurde er von Level-42-Sänger Mark King. Im weiteren Verlauf des Konzerts – nach Auftritten von James Gang, Mark Ronson und Andrew Wyatt sowie Them Crooked Vultures – kehrte Hawkins neben Wolfgang Van Halen, Josh Freese und Dave Grohl auf die Bühne zurück, um einige Van-Halen-Songs zu spielen, darunter „Panama“ und „Hot for Teacher“.


Es traten viele Künstler*innen auf, die bereits am 3. September im Londoner Wembley-Stadion dabei waren, darunter Mitglieder von Queen, The Police, Nirvana, Metallica und Led Zeppelin. Allerdings gab es auch Neuzugänge wie Miley Cyrus und Alanis Morissette. Auch Hawkins‘ Sohn Shane trommelte wieder „My Hero“ sowie „I’ll Stick Around“. Die komplette Setlist findet Ihr hier.

Taylor Hawkins Tribute Konzert in Los Angeles: Die Setlist

Weitere Auftritte sind hier zum Anschauen in der Setlist verlinkt:

Violet Grohl, Alain Johannes – Hallelujah (Leonard Cohen)

Joan Jett, Foo Fighters, Travis Barker – Cherry Bomb (The Runaways)

Joan Jett, Foo Fighters, Travis Barker – Bad Reputation (Joan Jett and The Blackhearts)

Chevy Metal – Riff Raff (AC/DC)

Chevy Metal, Jon Davison – Owner of a Lonely Heart (Yes)

Chevy Metal, Kesha – Heroes (David Bowie)

Justin, Hawkins, Foo Fighters – We Will Rock You (Queen)

Justin Hawkins, Foo Fighters, Rufus Taylor – I’m In Love With My Car (Queen)

Justin Hawkins, Foo Fighters – Under Pressure (Queen)

Justin Hawkins, Foo Fighters, P!nk – Somebody To Love (Queen)

Justin Hawkins – Love Of My Life (Queen)

The Coattail Riders, Justin Hawkins, Josh Freese – Range Rover Bitch (Taylor Hawkins)

The Coattail Riders, Justin Hawkins, Josh Freese – It’s Over (Taylor Hawkins & The Coattail Riders)

The Coattail Riders, Justin Hawkins, Josh Freese – Something About You (Level 42)

The Coattail Riders, Justin Hawkins, Josh Freese – I Believe In a Thing Called Love (The Darkness)

James Gang – Walk Away

James Gang – The Bomber: Closet Queen / Bolero / Cast Your Fate to the Wind

James Gang – Funk #49

Mark Ronson, Andrew Wyatt, Dave Grohl – Right Down The Line (Gerry Rafferty)

Them Crooked Vultures – Goodbye Yellow Brick Road (Elton John)

Them Crooked Vultures – Dead End Friends

Them Crooked Vultures – Long Slow Goodbye (Queens of the Stone Age)

Wolfgang Van Halen, Justin Hawkins, Josh Freese, Dave Grohl – Panama (Van Halen)

Wolfgang Van Halen, Justin Hawkins, Josh Freese, Dave Grohl – Hot for Teacher (Van Halen)

Def Leppard – Rock of Ages

Def Leppard, Miley Cyrus – Photograph

Mötley Crüe, Derek Day – Live Wire

Mötley Crüe, Derek Day – Home Sweet Home

Elliot Easton – Shake It Up (The Cars)

Elliot Easton – Just What I Needed (The Cars)

P!nk, Nancy Wilson – Barracuda (Heart)

P!nk, Queen, Foo Fighters – Somebody To Love (Queen)

P!nk, Foo Fighters – The Pretender (Foo Fighters)

Stewart Copeland, Foo Fighters – Next To You (The Police)

Stewart Copeland, Foo Fighters, Jon Davison – Every Little Thing She Does Is Magic (The Police)

Alanis Morissette, Foo Fighters, Chad Smith – You Oughta Know

Sebastian Bach, Geezer Butler, Lars Ulrich, Foo Fighters – Supernaut (Black Sabbath)

Sebastian Bach, Geezer Butler, Lars Ulrich, Foo Fighters – Paranoid (Black Sabbath)

Lars Ulrich, Foo Fighters, Sebastian Bach, Geezer Butler – Supernaut (Black Sabbath)

Lars Ulrich, Foo Fighters, Sebastian Bach, Geezer Butler – Paranoid (Black Sabbath)

Geddy Lee, Alex Lifeson, Dave Grohl – 2112 Part I: Overture (Rush)

Geddy Lee, Alex Lifeson, Chad Smith – Working Man (Rush)

Geddy Lee, Alex Lifeson, Danny Carey – YYZ (Rush)

Krist Novoselic, Taylor Momsen, Kim Thayil, Matt Cameron, Dave Grohl, Pat Smear – The Day I Tried to Live (Soundgarden)

Krist Novoselic, Taylor Momsen, Kim Thayil, Matt Cameron, Dave Grohl, Pat Smear – Black Hole Sun (Soundgarden)

Queen, Justin Hawkins, Foo Fighters – We Will Rock You

Queen, Justin Hawkins, Foo Fighters – Under Pressure

Queen, Rufus Taylor, Foo Fighters – I’m in Love With My Car

Queen, P!nk, Foo Fighters – Somebody To Love

Queen – Love Of My Life

Foo Fighters, Josh Freese – All My Life

Foo Fighters, P!nk, Jon Theodore – The Pretender

Foo Fighters, Travis Barker – Walk

Foo Fighters, Matt Cameron – Low

Foo Fighters, Brad Wilk – This Is a Call

Foo Fighters, Pat Wilson – The Sky Is a Neighborhood

Foo Fighters, Dave Chappelle, Pat Wilson – Creep (Radiohead)

Foo Fighters, Omar Hakim – Run

Foo Fighters, Rufus Taylor – Best of You

Foo Fighters, Oliver Shane Hawkins – My Hero, I’ll Stick Around

Foo Fighters, Chad Smith – Everlong


ME präsentiert: Dillon auf Tour 2023 – hier die neuen Termine
Weiterlesen