Spezial-Abo
🔥2000-2015: Die 50 besten Alben des neuen Jahrtausends

The Strokes starten neue YouTube-Serie „5 Guys Talking About Things They Know Nothing About“

The Strokes haben sich dazu entschlossen, ihre Zeit in Selbstisolation sinnvoll zu nutzen – und zwar mit der Produktion einer eigenen Online-Video-Reihe. Die erste „5Guys Talking About Things They Know Nothing About“-Folge steht bereits seit dem 9. April 2020 auf YouTube im Stream zur Verfügung.

Die Band selbst beschreibt die Serie als „eine Art private Radio-Show“, die ursprünglich dabei helfen sollte, das Warten auf ihr bevorstehendes Album zu überbrücken. „Wie viele andere auch verbringen wir derzeit den Großteil unserer Zeit allein zuhause“, erklären die Strokes unter dem Video zur ersten Folge, „wir wollten sehen, ob wir uns auf diese Weise mit anderen Leuten verbinden können.“

Eigentlich hatte man im Vorfeld geplant, sich für die Gespräche persönlich miteinander zu treffen. Wegen des Coronavirus‘ habe man sich nun aber mit Video-Chat-Unterhaltungen begnügen müssen. Ziel der Sendung sei es, den Fans „im Anbetracht der aktuellen Situation ein wenig Ablenkung während ihrer Quarantäne zu verschaffen.“

In der ersten Folge unterhalten sich Julian Casablancas und Co. unter anderem über den Tod von Musiklegende Bill Withers und schauen sich gemeinsam eine Live-Performance seines Songs „Lean On Me“ an. Für die nächste Episode versprechen The Strokes eine Review ihres bevorstehenden Albums.

Erst kürzlich haben die Strokes nach „Bad Decisions“ und „At The Door“ einen weiteren Track von ihrer am 10. April 2020 erscheinenden Platte THE NEW ABNORMAL geteilt. „Brooklyn Bridge To Chorus“ lebt von 80er-Jahre-Synths, Casablancas‘ Stimme, die sich die meiste Zeit ziemlich gekonnt in den Vordergrund drängt, und einer Leichtigkeit, die komplett einlullend ist.

COMEDOWN MACHINE, das vorherige Album der Strokes, erschien im Jahr 2013. 2016 folgte die EP FUTURE PRESENT PAST. Danach war es um die aus New York stammende Indierock-Band ruhiger geworden. Aber 2020 soll ihr Jahr werden, das kündigte Sänger Casablancas lange an. Am Freitag, den 14. Februar 2020, gaben sie ein ausverkauftes Konzert in der Berliner Columbiahalle und überzeugten da bereits von ihrer anhaltenden Relevanz. Wir waren vor Ort und haben unsere Eindrücke in Form eines Nachberichts und Fotos mitgebracht.



Primavera Sound: 20. Festival-Ausgabe wird auf 2021 verschoben
Weiterlesen