Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Thom Yorke wirbt mit mysteriöser Multimedia-Aktion für sein neues Album

Radioheads Thom Yorke gibt seinen Fans derzeit einige Rätsel auf: So sind wie aus dem Nichts rund um den Globus zahlreiche mysteriöse Werbeplakate aufgetaucht, die auf sein bevorstehendes Soloalbum aufmerksam zu machen scheinen.

Die Plakate wurden bisher in Londoner U-Bahnen, Mailänder Fotoautomaten und auf den Seiten der Zeitung „The Dallas Observer“ gesichtet und stammen angeblich von einer Firma mit dem Namen „Anima Technologies“.

Diese werben demnach für eine sogenannte „Traumkamera“, die dazu imstande sein soll, unterbewusste Gedanken festzuhalten. Begleitet wird die Anzeige von zwei Telefonnummern: 916-619-6192 (USA) und 07588733111 (Großbritannien).

Selbstverständlich haben sich einige Fans bereits an die Arbeit gemacht und die mysteriösen Nummern gewählt – nur um eine nicht weniger kryptische Antwort zu erhalten.

So erklärt eine automatische Stimme vom Band den Anrufern: „Anima Technologies wurden von den öffentlichen Behörden dazu aufgefordert, ihre beworbenen geschäftlichen Unternehmungen einzustellen.“ Gefolgt wird die Nachricht von einem bisher unveröffentlichten Song Yorkes mit dem Titel „Not The News“.

Auch die offizielle Website der fiktiven Firma liefert den rätselnden Fans nicht mehr Informationen. Dort heißt es, dass auch der Webauftritt von den Behörden beschlagnahmt worden sei, um weitere mit dem Unternehmen in Verbindung stehende Online-Aktionen vorzubeugen.

Bereits im Vorfeld hatte sich Yorke in einem Interview zu seinem neuen Album geäußert und seine anhaltenden Panikattacken und die von dem aktuellen Weltgeschehen ausgelösten Ängste als Hauptinspirationen für seine neuen Songs genannt.

„Dystopische Gedanken waren definitiv ein Teil des kreativen Schaffens. Aber noch bedeutender war für mich ein Gefühl von Beklemmung und Unruhe. Wenn man an einer Angststörung leidet, manifestiert diese sich oft auf unvorhersehbare Weise. Manche Menschen reagieren überemotional. Für andere findet plötzlich eine Verschiebung der Realität statt, sodass sie nicht mehr wissen, was gerade tatsächlich passiert. Dann kehrt die Realität auf einmal wieder zurück. Aus irgendeinem Grund fand ich eine dystopische Umgebung als kreativen Ausdruck dieser Ängste ganz passend.“

Das neue Material können sich Fans dann vermutlich bereits auf Yorkes bevorstehender Tour anhören. Auch Deutschland stattet der Brite für zwei Konzerte einen Besuch ab.

Thom Yorke auf Tour 2019 – hier sind die Deutschlandtermine:

  • 2. Juli 2019 – Köln, Palladium
  • 3. Juli 2019 – Frankfurt, Jahrhunderthalle

Zuletzt hatten Yorke und seine Kollegen Schlagzeilen damit gemacht, dass bis dato unveröffentlichtes Material von Radioheads „OK COMPUTER“-Studio-Sessions geleakt worden war. Inzwischen haben die Musiker sich dazu entschieden, das geleakte Material selbstständig auf Bandcamp zu veröffentlichen und die daraus gewonnenen Einnahmen an Extinction Rebellion, eine Organisation, die sich dem Klimaaktivismus verschrieben hat, zu spenden.

Radioheads aktuelles Album A MOON SHAPED POOL erschien im Mai 2016. 2019 wurden sie in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen. Zuletzt veröffentlichte Yorke seine erste klassische Komposition mit dem Titel „Don’t Fear The Light“ sowie den neuen Song „Gawpers“.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Thom Yorke kündigt neues Soloalbum „ANIMA” an – inklusive Netflix-Kurzfilm von Paul Thomas Anderson
Weiterlesen