Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Tom Cruise schreit Corona-Regelbrecher an – und wird dafür gefeiert

von

Wer hätte gedacht, dass Tom Cruise mit einer Amtshandlung mal wieder in ein positives Licht gerückt werden würde? Der Hollywood-Star, der mit dem Blockbuster „Mission: Impossible“ berühmt und durch seine Mitgliedschaft in der Sekte „Scientology“ von vielen Menschen als fragwürdig angesehen wurde, hat sich nun unfreiwillig mit Ruhm bekleckert. So ist eine Audio-Datei von dem Dreh des siebten „Mission: Impossible“-Teils durchgesickert, in der Cruise eine wahre Schimpftirade von sich gibt. Der Grund: Der Schauspieler hatte zwei Crewmitglieder dabei erwischt, wie sie sich nicht an die Corona-Regeln gehalten haben.

Am Dienstag, den 15. Dezember, wurde bekannt, dass Tom Cruise am Set seines neuesten Filmprojektes verbal auf zwei Crew-Mitglieder losgegangen ist und ihnen ziemlich deutlich den Marsch geblasen hat. Dies geschah wohl, nachdem die beiden wissentlich die Coronavirus-Schutzmaßnahmen missachtet hatten – und Cruise sie dabei erwischte. So hört man den Schauspieler in der Tonaufnahme brüllen: „Ich telefoniere nachts mit jedem fucking Studio, Versicherungsgesellschaften, Produzenten und sie schauen uns an und benutzen uns, um ihre Filme zu machen. Wir schaffen Tausende von Arbeitsplätzen, ihr Motherfuckers. Ich will das nie wieder sehen. Niemals!“

Seine Wut gilt vor allem der Ignoranz, die die beiden der leidenden Kultur- und Filmbranche sowie all den arbeitslosen Menschen entgegenbrachten, die nun ums Überleben kämpfen müssen. „Ihr könnt es den Leuten sagen, die ihre verdammten Häuser verlieren, weil unsere Industrie stillgelegt ist“, schreit er weiter. „Es wird ihnen kein Essen auf den Tisch bringen oder für ihre College-Ausbildung aufkommen. Das ist es, womit ich mich jede Nacht schlafen lege – die Zukunft dieser fucking Industrie!“

Zum Ende seiner Schimpftirade schreit Tom Cruise: „Ich habe es euch gesagt, und jetzt will ich es, und wenn ihr es nicht tut, seid ihr raus. Wir werden diesen fucking Film nicht absetzen! Ist das klar? Wenn ich das noch einmal sehe, seid ihr verdammt nochmal weg.“ Auch wenn sein Wutausbruch definitiv einen Schritt zu weit geht – Recht hat er. Und das bemerken nun auch einige Menschen in den Sozialen Medien. So schreibt ein Twitter-User unter die Tonaufnahme: „Mein Gott, ich bin einer Meinung mit Tom Cruise. Verdammt seist du 2020!“ Zudem erscheint sein Rant auch deshalb nachvollziehbar, weil die Dreharbeiten zu „Mission: Impossible 7“ gerade erst zögerlich wieder aufgenommen wurden, nachdem sie wegen der Coronavirus-Pandemie lange Zeit auf Eis gelegt werden mussten. Ein Coronaregel-Verstoß könnte demnach ganz schnell fiese Konsequenzen haben.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Joey Badass' autistischer Cousin durfte nicht nach Disney World, da er keine Maske trug
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €