Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Tourauftakt: Radiohead überraschen in Chicago mit zwei sehr seltenen Songs

Am Wochenende haben Radiohead ihre Nordamerika-Tour begonnen. Im Juli und August werden Thom Yorke und Co. 18 Konzerte in den USA und Kanada spielen, davon vier hintereinander im New Yorker Madison Square Garden. Zum Auftakt gaben sie zwei Shows in Chicago, und dort bekamen ihre Fans an beiden Abenden Seltenes zu hören.

Am Freitag spielten Radiohead unter anderem „Blow Out“ von ihrem Debütalbum PABLO HONEY – und damit einen Song, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr live spielten:

Am Samstag spielten sie dann „Spectre“ – ihren offiziell eingereichten Bond-Song zum gleichnamigen Teil der Agentenreihe, dessen Titelsong schließlich aber von Sam Smith kam.

Kooperation

Auf seiner zurückliegenden Solotour präsentierte Radiohead-Sänger Thom Yorke ebenfalls.

Radiohead veröffentlichten ihr aktuelles und neuntes Album A MOON SHAPED POOL im Mai 2016. Thom Yorkes zweites und aktuelles Soloalbum TOMORROW’S MODERN BOXES erschien 2014. Im Dezember stellte er live bereits ein paar neue Tracks vor.


Thom Yorke vergleicht Brexit mit den „frühen Tagen des Dritten Reichs“
Weiterlesen